IceWars *wink* Community
26.05.2018 10:19:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Staatsform????  (Gelesen 27066 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Pilger

Offline Offline

Beiträge: 2


« am: 02.05.2008 18:39:43 »

Wie ändere ich die Stadsreform finde leider nichs wo mann das ändern kann bitte um schnelle Hilfe denn ich habe grosse - einkommen
Gespeichert
Maleficent
Gast
« am: 02.05.2008 18:45:08 »

Wenn die Staatsform einmal eingestellt ist kann man sie nicht mehr ändern.
Ansonsten unter:
Herrscherinfo / Staatsform
zufinden.
Gespeichert
Hestia

Offline Offline

Beiträge: 115


Eleonore von Aquitanien


« am: 02.05.2008 18:46:57 »

auf die Gefahr hin dich falsch zu verstehen, muss ich dir leider sagen, dass man die einmal gewählte Staatsform nicht nachträglich ändern kann.

Falls du die Staatsform "wählen" möchtest, dann kannst du das unter Herrscherinfo --> Staatsform tun.

Aber wie gesagt weise wählen, das es nachträglich nicht änderbar ist.

LG Hesti

edit ... egal .. ich nunmal langsam -.-
Gespeichert

Zeitenwandel

Offline Offline

Beiträge: 3


« am: 21.11.2008 10:14:16 »

Demokrat:
Soweit ich es bis jetzt überblicken kann, ist der Demokrat durchaus auch im Allianzspiel sinnvoll. Einfach, weil man schnellstens bis zu den großen Schiffen durchforschen kann. Wenn man die DN-Werften hat, ist es nicht mehr notwendig weiterzuforschen, kann also die ganzen Genetikpunkte verlagern. Wenn dann endlich die Kommunisten ebenfalls Zeus bauen können, verteilt man die Genetikpunkte ein weiteres Mal neu. Bis dahin sollten ja die Ress auch kein Problem mehr sein.
Als Solospieler wäre er meine Wahl, weil man recht schnell an die richtigen Forschungen herankommt und damit andere Defizite kompensieren kann.

Kommunist:
Der Allianzfleeter. Mehr Vorteile sehe ich nicht.

Diktator:
Der Allianzbuddler. Mehr sehe ich hier auch nicht.

Monarch:
Der Dukatensch***er. Die Vorteile bei den Steuereinnahmen kann man vernachlässigen, die sind Murks. Die Stärke liegt in den Handelslagern. Kohle scheffeln als Eisverkäufer. Als Einzelspieler meine zweite Wahl, im Allianzsystem der Mann für alle Engpässe.
Gespeichert
Asporc

Offline Offline

Beiträge: 852



« am: 22.11.2008 01:11:51 »

Zeitenwandel deine Strategien über die Staatsformen hier sind leider etwas fehlerhaft. Z.B. weil du nicht berücksichtigst das es Schiffe in der Evo7 gibt oder das ein Monarch bei gleichen planeten und (fast) gleichen gebäuden ca. die 3-fachen Steuereinnahmen hat. Vorausgesetzt das man den Komerztempel dazu gebaut hat. Wobei das 3-Fache eher eine Theoretische zahl ist welche sich aus den Bonis ergibt. Es kann natürlich vorkommen das man kurze zeit lang die bonis nicht voll ausspielen kann und ein Diktator wird sicher anders bauen als ein Monarch usw.
Gespeichert
CorteZ in action

Offline Offline

Beiträge: 512

Blak* HaraZ


« am: 22.11.2008 20:50:40 »

kommunismus hat auch als buddler vorteile.

wie asporc schon gesagt hat ist deine denkweise sehr veraltet, die neue evo bringt viele neue vorteile für die staatsformen.
Gespeichert

Zeitenwandel

Offline Offline

Beiträge: 3


« am: 23.11.2008 00:05:04 »

Ok, ich bin Monarch und finde den Spass mit den Steuern drollig. Einige der Zufriedenheitsgebäude sind echt so teuer im Unterhalt, dass sie selbst mir oft nichts mehr (ausser Minus) bringen gegenüber einem Verkauf des Unterhalts.

Und zum Demokrat..ups.. Evo 7... *ähm*... ich meinte natürlich nach erforschen des letzten Schiffes... Smile

Ansonsten würde mich interessieren, was Kommunismus für Buddler bringt. Vielleicht könntest du dich da etwas dazu auslassen.. Wink
Gespeichert
reh
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.613


WWW
« am: 23.11.2008 00:48:01 »

die diskussionen um staatsformen wandern oft ins endlose.
um bekanntes vielleicht schon zu nennen, die wahl der staatsform und das dementsprechende einschätzen der vor- und nachteile hängt für einen selbst durchaus vom eigenen spielstil ab und bei vielen auch vom spielkonzept der allianz.
deshalb finde ich es ok, wie im post von zeitenwandel am 21.11 einfach die eigene meinung zu präsentieren. das kann einem neue sichtweisen eröffnen, vielleicht sieht man die meinung auch für sich unpassend an. ich finde, man sollte demgegenüber vorsichtig sein jemanden primär von seiner meinung abzubringen bzw sie zu verteufeln.
eher kann man alternativen aufzeigen. entweder die alternativen überzeugen, dann lernt man auf einem guten wege etwas dazu, oder sie überzeugen nicht, dann ist man mit der momentanen meinung weiterhin glücklich.
die erläuterung kam hier nun weil ich es nicht besonders glücklich fand, gerade in rücksicht darauf dass nicht jeder seit monaten oder jahren im forum mitliest/diskutiert, dass die diskussion begonnen wird mit einem die meinung ist "fehlerhaft", oder "veraltert". auch wenn die behauptung eventuell haltbar ist.

um dann mit gutem beispiel voranzugehen Smile
der monarch spielt seine stärke erst massiv mit entsprechend guten planeten aus. d.h. gravitation < 1, lb > 150%, gold. dann sieht man auch, bzw kann unter tools etwas mit dem steuerrechner herumspielen dass sich das bauen von zufriedenheitsgebäuden stärker in den crediteinkommen auswirkt wie das verkaufen der entsprechenden ressourcen.
beispiele, jeweils 100.000 bev, lb 175%, kein gold, grav=1.0, max steuersatz ohne minus jeweils
alles zufriedenheitsgebäude auf max (save code [100000,500,175,1.0,55,0,1,0,0,15,15,15,15,15,15,15,15,15,1,1,1,0,0,0,0,1,1,1,0,1,1,1,0]), macht
54290.88 cr/h
dann 24h pizzadienst auf 0 (save code [100000,500,175,1.0,55,0,1,0,0,15,15,15,15,0,15,15,15,15,1,1,1,0,0,0,0,1,1,1,0,1,1,1,0]) macht
47395.53 cr/h

pizzadienste brauchen 100 chemie/h, bei 15: 1500 chemie
1500 chemie bringen in der hg 3097 credits, sind ~4000cr/h oder ~100.000cr/tag weniger wie durch steuern

in der praxis birgt verkauf in der hg bei solospielern das problem dass man irgendwann zu kleine hg lager hat zum verkaufen oder mal nicht dran denkt, usw. steuern laufen einfach nebenher ohne dass man irgendwas machen muss, ist dementsprechend also im vorteil.
in einer allianz wird der monarch von den chemiebuddlern meistens problemlos mit dem grünen zeugs zugeschüttet, sprich die chemiekosten sind vernachlässigbar und es kommt rein auf das crediteinkommen an. dazu hat man mit den möglichkeiten einer allianz oft auch bessere planeten wie 175% lb, 200%+ & gold gibts an einigen stellen.


kommunist lohnt sich in der hinsicht, dass zum einen zeus mit die stärksten schiffe sind, wegen der langen bauzeit und begrenzter dn werftanzahl aber massiv davon profitieren dass man entweder einfach überall dn werften baut und als kommunist die bauzeit in der genetik weiter reduzieren kann als andere staatsformen. bei zeus sind die baukosten eher gering, da gab es schon einige allianzen die komplett alle buddlerplaneten mit dn ausgebaut haben.
zum anderen lohnt es sich später im spiel wenn ressourcen im überfluß vorhanden sind, dann kann man auch als buddler mal die genetik auf schiffproduktion umstellen und eine beträchtliche anzahl von schiffen mitproduzieren.
natürlich bedarf beides einem entsprechenden allianzkonzept. für andere spieler/allianzen ist für ein buddler das einzig sinnvolle ein diktator, hat alles seine berechtigung.


--reh--
Gespeichert

Der angenehmere Weg IceWars zu spielen: Opera
Erklärungen und weitere Texte mit vielen Buchstaben: IceWars Doku-Wiki
Asporc

Offline Offline

Beiträge: 852



« am: 23.11.2008 02:28:03 »

@ reh ich wollte nicht unhöflich sein aber wir sind hier im Strategien bereich. Was man (aus meiner Erfahrung) leicht übersieht ist das hier fertige Strategien erläutert werden. Hab ich am anfang auch falsch verstanden und hier Fragen gestellt. Wenn dann wer wesentliche Teile (bsp. evo 7) nicht berücksichtigt halte ich eine Korrektur für angemessen da jemand der z.B. den 1. und letzten Post liest leicht verwirrt bzw. auf eine falsche Fährte geführt werden kann.

Wobei ich eine schlechte Formulierung meinerseits  gerne zugebe und versuche mich in ähnlichen Fällen zu bessern.
« Letzte Änderung: 23.11.2008 02:30:46 von Asporc » Gespeichert
Sumpfhuhn

Offline Offline

Beiträge: 1.632


« am: 23.11.2008 14:20:29 »

@Zeitenwandel:
Der Unterhalt von Zufriedenheitsgebs bei Monarchen ist nur dann "zu teuer", wenn die Bev. auf dem entsprechenden Plani noch recht überschaubar ist.
Mit wachsender Bev. übersteigt der Steuerzuwachs die Unterhaltskosten problemlos. reh´s Beispiel von nem Plani mit 100k Bev. betrifft wohl eher Monarchen im B/F-System, die von anderen mit Ress versorgt werden.

Ich spiele seit Rundenbeginn in einer kleinen Soloalli (der tollsten Alli von ganz IW, im übrigen Wink) nen Monarchen und ich habe nicht einen Plani mit auch nur annähernd 100k Bev.

Und meine LBs sind auch eher überschaubar. Und dennoch:
Einen Plani von mir habe ich auf 104% LB terraformt. Es gibt Gold auf dem Plani und die Bev. beträgt 45.200. Bei nem Steuersatz von 100% (Zufriedenheitsplus und ein Großteil der Evo7-Zufriedenheitsgebs noch nicht gebaut) hat er ein Steueraufkommen von 56413,09 Creds/h

Als Monarch sollte man einfach mal ein wenig mit dem Steuerrechner rumspielen. Und berücksichtigen, wie hoch den der Bevölkerungsstand in Zukunft sein mag. Das hängt zum einen vom eigenen Spieleintrittsdatum ab und zum anderen vom eigenen Spielstil.
Bzgl. LBs sollte man als Monarch nicht vergessen, daß mehr Bev. auch zu mehr Unzufriedenheit führt. Wer 100k Bev eh nicht erreichen will, ist auch nicht auf Planis mit LB>200% + Gold angewiesen. Klar, mehr LBs bringen auch bei wenig Bev nen Vorteil: Jedes einzelne Zufriedenheitsgeb. bringt mehr Zufriedenheit, also muß man weniger häufig n neues bauen, um die Steuern auf 100% zu halten. Aber bei wenig Bev. erhöhen  LB>200% das Steuermaximum nicht.

Im Ergebnis hat reh natürlich recht:

Welche Staatsform wie gut ist, hängt davon ab, wie man IW spielt. Bin ich in ner Alli? Nach welchem System spielt die Alli? Wieviel Zeit kann/will ich mit IW verbringen? Was ist mein persönliches Ziel in dieser konkreten Runde bei IW (denn den Gewinner gibt es bei IW ja eh nicht)? Wieviele Genetikpunkte muß ich aufwenden, um IW spielspaßfördernd RL-kompatibel zu machen? Und wie wirkt sich das auf die Wahl der Staatsform aus?

Das tolle an IW sind die unglaublich zahlreichen Möglichkeiten. Und noch toller ist, daß es nicht den einen perfekten Weg, die eine Strategie gibt:

Erlaubt ist, was gefällt. Die Staatsform-/Genetikwahl, die den eigenen Spielspaß am meisten fördert, ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl Smile


Gespeichert
CorteZ in action

Offline Offline

Beiträge: 512

Blak* HaraZ


« am: 23.11.2008 14:32:51 »

Ansonsten würde mich interessieren, was Kommunismus für Buddler bringt. Vielleicht könntest du dich da etwas dazu auslassen.. Wink

du bist schneller bei den genetikforschungen- du bist schneller in der lage gas/ast zu kolonisieren, darüber hinaus hast du dann auch die möglichkeit die besten planeten zukolonisieren weit bevor es die konkurenz kann.

zeus/crawler und andere schiffe die ein nicht-fleeter-acc auch problemlos prodden kann sind auch relativ schnell erforscht. man kann auch ohne probleme an den fleetern anderer allianzen dranbleiben.
und mit den endlosforschungen kann man sich seine bauzeit hübsch verkürzen.

alleine die problematik mit dem pushen von buddleraccounts ist ein wenig schwierig, da man bei seltenen engpässen die wichtigeren accounts einfach vorziehen muss.
Gespeichert

whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.096


Alpha Centauri


WWW
« am: 23.11.2008 16:28:10 »

Ansonsten würde mich interessieren, was Kommunismus für Buddler bringt. Vielleicht könntest du dich da etwas dazu auslassen.. Wink

du bist schneller bei den genetikforschungen- ...

verwechselst du das nicht vielleicht mit nem demokraten? der hat den forschungsbonus. der kommunist hat den schiffbau-bonus
Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
CorteZ in action

Offline Offline

Beiträge: 512

Blak* HaraZ


« am: 23.11.2008 19:19:57 »

Ansonsten würde mich interessieren, was Kommunismus für Buddler bringt. Vielleicht könntest du dich da etwas dazu auslassen.. Wink

du bist schneller bei den genetikforschungen- ...

verwechselst du das nicht vielleicht mit nem demokraten? der hat den forschungsbonus. der kommunist hat den schiffbau-bonus

oO ja okay, steinigt mich, oder lasst mich von kuh steinigen -.-
NATÜRLICH mein ich demokraten:D
Gespeichert

[-VV-]Grean_Bean

Offline Offline

Beiträge: 214

Snorri


E-Mail
« am: 23.11.2008 20:40:08 »

beim solo demokraten wird aber häufig vergessen das Forschlabs etc auch viel kosten, besonders die credits die für den ein oder anderen solo zum prob werden gerade bei so forschungen wie genetik etc. Deshalb geht der Plan vieler solo demos nicht auf und anstatt schneller vorankommen bleibt man andauernd hängen.
auserdem haben Demos  einfach viel zu schnell ihren Vorteil verloren wenn du nähmlich fertig geforscht hasthast du keinen nutzen mehr und da kannste noch soviel mit genetik rumschrauben weil auch bei den anderen staatsformen schraubt man dann für gewöhnlich Forschung runter. Deswegen wird er auch nur noch selten in allysystemen eingesetzt weil die 1-2 wochen die er vll früher zeus bauen konnte  macht n kommu mit der schiffbauzeit verkürzung in wenigen wochen auch wieder zunichte.

Den Solo-Diktator hast du schnell ausgeschlossen allerdings kann dieser dir als solo verhelfen deine werften auch halbwegs auszulasten und mit deutlich weniger probs deinen acc vorranzubringen vll sogar schneller als ein demo

Kommu ist des richtige für den transenhändler solo. das heist für andere Transporter etc produzieren und dafür ress bekommen, erfordert aber eine hohe aktivität da die werften schon regelmäßig gefült sein sollten damit die rechnung aufgeht

Monarch hat noch den großen vorteil das dir credits nicht geraidet werden können was vor allem für weniger aktive spieler n großen vorteil bringt
Gespeichert

mexzga

Offline Offline

Beiträge: 533

mexzgaaa


« am: 24.11.2008 11:37:52 »

sehe wie cortez den vorteil des demokratenbuddlers auch vor allem im früheren kolonisieren von astros und gasis (da muss man aber natürlich auch erst mal die notwendigen kozes bauen, was ein diktator widerum besser kann  Saufen).

monarchen sind für mich vor allem am anfang der runde wichtig, wenn credits knapp sind. später werden die ress in der hg so sauteuer, dass man als diktator  mit ressverkäufen  besser dasteht als ein monarch, der sich viele ress kauft.
Gespeichert

Gray
Global Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 1.496



« am: 29.04.2011 13:04:01 »

Und hier mal richtig heftige Threadnekromantie, aber wenn ich das so überfliege, wurde die Option des Barbaren (also keine Staatsform), die mit ihrer zusätzlichen Bauschleife so ja relativ neu ist (ahem), nicht gewürdigt, und es passt vom Thema her deutlich besser als in die MdP-oder-Ikea-Diskussion. Wohlan...

Ich habe diese Runde solo als Barbar ohne Ikea (und auch ohne MdP) verbracht. Es ist machbar, und die vielen Genetikpunkte verleihen einem schon eine angenehme Freiheit. Die durch meine Wahl dann aber auch wieder etwas eingeschränkt wurde - zumindest Buddeln habe ich hochgeschraubt (quasi eingeschränkter Diktator), aber die GP für den MdP waren dadurch einzusparen, wodurch ich sonstige Einstellungen so wählen konnte, wie es anders nicht möglich gewesen wäre. Baukosten/Bauzeit meine ich damit, es wurde baldmöglichst -10% Bauzeit eingestellt, um den Preis höherer Schiffskosten, Baukosten habe ich glaube ich auf -30 gestellt. Inzwischen sieht's wieder anders aus, daher weiß ich es nicht mehr genau.

Allerdings habe ich mir diverse Male schon gewünscht, BFM zu haben. Insbesondere auf dem Eisplaneten. Es ging bei mir vom Timing her gerade so glatt, einige Male war ein Eiskauf nötig (Eisplanet war #5), weil der Output einfach nicht mit dem Wasserverbrauch hinterherkam. Aber das waren die grob 2 oder 3 Wochen, in denen ich sehr gerne die auf einem Eisplaneten locker zu sammelnden BFM konzentriert verbaut hätte. Ich entsinne mich einer früheren Runde, wo ich dann in irgendwas von 60k bis 80k davon hatte, als der Planet in die Phase des rapiden Abfalls kam.

Man sollte sich nach Möglichkeit also vorher überlegen, ob man die vielen freien Genetikpunkte braucht, denn auch wenn man einiges höherdrehen kann als ohne dieses Spiel - man muss doch dann an anderer Stelle in den sauren Apfel beißen, weil es irgendwie immer nicht ganz reicht für diese Kombination, die man für gaaanz toll hält.
Gespeichert


Moderationsrelevantes ist farblich gekennzeichnet. Der Rest ist persönliche Meinung.
Viel Wissenswertes gibt es in der Icewars-Doku
Fragen oder Kritik? Forenmitteilung an Gray
Für weitere Fragen: wa-na-ka per Forenmitteilung nerven
der Jogi

Offline Offline

Beiträge: 642

jogi


« am: 29.04.2011 13:28:06 »

Diktator: Buddeln +10% Wandeln +5% (Wandelbonus bei Genetik auf 15% Statt auf 10% steigebar)

Monarch: Mehr Steuereinnahme zufr. gebs. bringen 50% mehr zufr. Komerztepel baubar

Kommunist: Billigerer und schnellerere Schiffbau (weitere Verbesserung bei Genetick wählbar)

Demo: Mehr FP und günstigere Flabs

Barbar: 3 Bauschleifen

Generelle Anmerkung zum Barbaren: Ist nie so effektiv wie die anderen Staatsformen bis auf die Phase bis HGP.
Generelle Anmerkung zum Demo: Der Forschungsvorteil vom Demo ist in der aktuellen Form des Forschungsalus irrellevant. Der Resssersparis Vorteil ist zu gering!

Buddler/Stahlwandler: Wählen in der Regel den Diktator (Ressbonus)

VV-Wanddler: Monarch! Wr haben viel Bevölkerung und bauen nicht viel Schiffe.... (evtl vor HGP wählen)

Fleeter: Kommunist! Es dreht sich allles um den Schiffbau...

Solo: Hier gibt es Argumente für die 3 eben Angessprochenden fälle.


Gespeichert

engywuck
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 3.151


Dietrich von Bern


« am: 29.04.2011 16:41:10 »

Ich habe diese Runde Barbar mit LdI gespielt -- das ist fast schon *zu* entspannt :-)

Das Ganze auf 6 Steini, 1 Astro, 1 Eisi (mit 80k zu verspielenden BFM zwischendurch)

Genetik: LdI, +20% Buddeln, +10% Umwandlung, Ich steh auf billig (Gebäude) -20%, sonst Standard.

Ergebnis: Eisen (63157,72), Stahl (60060,00), VV4A (22044,00), Chem (51530,87), Eis (7941,12), Wasser (737,60), Ene (96174,00)

Genug, um damit jede menge Werften zu beschicken, nicht genug für Dauerproduktion.

Gebäude:
http://img824.imageshack.us/img824/9703/engybauten1.png
http://img26.imageshack.us/img26/6297/engybauten2.png
http://img862.imageshack.us/img862/3006/engybauten3.png
Die einzelnen Vulkanlabs auf den Nicht-Forschungs"-Planis entstanden veim Versuch, kurz vor Rundenende noch die 100k FP/h zu schaffen Very Happy

Achtung: Ich habe diese Runde keine Deff bauen und unterhalten müssen

Klar, ohne LdI hätte ich Schiffe schneller/billiger bauen können oder Geb schneller, aber ich habe kaum was vermisst. Letztlich habe ich durch Genetik aber größtenteils die Vorteile eines Diktatorenbuddlers nachgestellt.
Einmaurer, Don't jump around und ähnliche Spielereien waren dann allerdings nicht mehr drin.

Im Endeffekt: nette Spielvariante, aber nur, wenn man immer wieder aktiv ist (drei kurze Geb in der Schleife --> lästig) oder mit Genetiknachteilen erkauft.


Insgesamt entspricht Barbar ja dem Peitschenmeister (4 Punkte) plus "Ich will mehr Zeit" (5 Punkte).
Zum Vergleich, was man an GP aufwenden müsste, um die Staatsform-Boni zu erhalten:

Diktator (+10% buddeln, +5% wandeln) plus Option auf noch eine Buddel/Wandel-Stufe
Der direkte Bonus kann durch je 3 GP ausgeglichen werden. Die weitere Stufe ist unerreichbar. Davon abgesehen effektiv 3GP Bonus.

Monarch (+50% Handelslagerkapazität, +50% Effektivität der zufriedenheitsschaffenden Gebäude, Kommerztempel)
Die Lagerkapa ist unkäuflich (außer durch höhere Stufen --> teuer, nicht beliebig erhältlich)
Durch Genetik kann nur je 50% mehr Zufriedenheitsgebs gebaut werden ("Ich will Spaß und geb Gas" (8 Punkte)) sowie auf einem Plani die LB hochgesetzt ("Ich will es hübsch", 2 Punkte). Insgesamt kein wirklicher Ausgleich.

Kommu (-10% Schiffbaudauer, -5% Schiffbaukosten, plus weitere Stufe)
Die Dauer kostet 5GP, die Kosten sind per Genetik unerreichbar (nur -10% für 3GP). Die weiteren Stufe ist unerreichbar

Demo (+15% Forschungsbonus, -10% Baudauer auf alle Forschungsgebäude, -15% Baukosten auf alle Forschungsgebäude)
Wie der Monarch nicht wirklich ausgleichbar. Maximal 5% Forschungsbonus sind ohne diese Staatsform drin (für satte 5GP). Weniger Kosten nur für Forschungsgebs geht nicht, aber -10% Dauer auf alle Geb (10GP) und -10% (4GP) oder -20% (8GP) Kosten für alle Geb. Alternativ: LdI (5GP) plus "Baugruppe Resorasch" (nochmals 5GP). Verschwendung für Extrem-Forscher!

Fazit allgemein: für B/W/F-Allis wohl eher von geringer Bedeutung, evtl. für Buddler oder für Kommus bis zur Genetikforschung (falls frühe Kriege vermieden werden!). Von Vorteil evtl. bei Solos, die sich noch nicht festlegen wollen. Besser als Barbar nach der Staatsformforschung allemal, zudem kann man ja jederzeit in eine der Saatsformen wechseln, falls das kurzfristig benötigt wird (leider ununmkehrbar). Verschwendet zwar die Vorteile, die man bis zu diesem Zeitpunkt gehabt hätte, aber immerhin.

Fazit für mich: nächste Runde sicher nicht, aber ganz nette Abwechslung. Staatsform wird trotzdem nicht sofort erforscht Very Happy
« Letzte Änderung: 29.04.2011 16:44:28 von engywuck » Gespeichert

Blob

Offline Offline

Beiträge: 2.853



« am: 30.04.2011 16:22:10 »

Mein HP meinte ein Barbar hätte auch im B/W/F eine Daseinsberechtigung. Hab ich aber irgendwie nicht verstanden weil er mir nicht erklären konnte wie viele man pro Squad braucht.  Life Suckz
« Letzte Änderung: 30.04.2011 16:23:01 von H.G. Blob » Gespeichert


(Klicken zum Darstellen und Verstecken)
der Jogi

Offline Offline

Beiträge: 642

jogi


« am: 01.05.2011 18:47:21 »

Im B/W/F-System ist der Barbar fürn Popo. Weil du bei keiner Aufgabe da an die maximale Prodde rankommst: (Diktator bringt 10% mehr Ress) Da du dich auf Buddeln oder Wandeln spizialisierst, hast du auch  genug Genetipunkte.

Einzige Idee wäre erst Buddler zu spielen und später dann Kummu zu spielen und Werften zu bauen...
Gespeichert

Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS