IceWars *wink* Community
18.08.2018 19:41:54 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kamel-Kommentar -> 2222er Update!  (Gelesen 7010 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 15.10.2011 12:55:52 »

Kleines Update zum Bau des 2222. Kamels Wink

das gleiche Spielchen nochmal, diesmal bitte aber ohne Iseutz-Beweihräucherung. Erzählt mal, was euch während euer IW-Karriere so Kurioses/Gutes/Schlechtes passiert ist und was oder wer euch in Erinnerung bleiben wird, selbst wenn ihr irgendwann mal kein IW mehr spielt. (Verrückte Vorstellung, ich weiß...)

Insgesamt gibt es 222 Kamele, die ich nach Gutdünken unter den Teilnehmern verteilen werde. Einsendeschluß ist der 20.11.2011 (diesmal ohne Uhrzeitangabe, für die Extralangsamen... :P)

Gruß
Iseutz



______

Tach,

zum Bau des 1000. Kamels in den Iseutzschen Werften der neuesten Generation (v11.74), gibt es eine Sonderaktion.

Ich vergebe 200 Kamele an den oder diejenige, der/die in der nächsten Woche den lustigesten und/oder geistreichsten und/oder total pinguinbekloppten Kommentar zu IceWars verfaßt. (Abgabeschluß jetzt in 7 Tagen)

Dabei ists egal, was ihr schreibt oder wieviel. Ob ihr in 5 Zeilen über eure Jahre als IW-Spieler schreibt, über typische (nervige) Verhaltensweisen, IW-Phänomene oder einfach den großen Hasen in einem epischen 100-seitigen Werk lobpreisen wollt - alles geht, alles ist erlaubt (auch account-sharing, sprich mehrere schreibenwas zusammen ^^). Postet euer Ergebnis einfach hier im thread. Pluspunkte gibt es für lobende Erwähnungen von ZeTo, Gargoyles, KaiserPonies oder Faust. Geht aber auch ohne.

Der Sieger bekommt mindestens 100 Kamele. Generell entscheide ich nach Gutdünken, eventuell stocke ich die Kamele auch noch um ein paar Hundert auf, wenn hier viel (guter) Input kommt.

Los, unterhaltet mich!
Iseutz
« Letzte Änderung: 13.11.2011 09:48:46 von Iseutz » Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Lorodar

Offline Offline

Beiträge: 3.356

Beervampir


« am: 16.10.2011 18:52:33 »

Zitat
Ode an den Iseutz!

Einst war der Loro noch sehr klein,
als Iseutz schon bombte und das ziemlich fein.
Mit ZeTo fing alles an,
selbst Talag musste immer ran.

Mit sehr wenig Schweiß,
und trotzdem politisch heiß,
kam Iseutz erst richtig in Fahrt,
wenn er propagierte den ganzen Tag.

Auch als Pony, Faust oder Stein,
Iseutz haute immer rein.
Selbst wenn der Gegner schon am Boden lag,
die Kapiforderung an einem lange nagt.

Selbst der Weihnachtsmann
war von Isi alsbald dran.
Galaxie 84 brachte nix,
Isis Schiffe waren fix.

Dann letzte Runde der große Schock,
dass hätte netmal gedacht der Spock.
Isi soll inaktiv sein!
In Wirklichkeit war er aber Hasis Helferlein.

Diese Runde wohl bekannt
und als Kamelzüchter anerkannt,
der Iseutz will wieder siegen,
so wie wir ihn alle lieben!

Ja der Iseutz ist schon ne Wucht.
IW eine ziemliche Sucht.
Drum dank ich net nur dem Isilein,
auch Hasi und dem Sauronlein!

mit plexschen Grüßen vom inaktivem Lorolein (der wohl hatte etwas viel Wein^^)
Saufen
« Letzte Änderung: 16.10.2011 18:53:17 von Lorodar » Gespeichert

Zitat von: Cyrax
Über die Interpretation der Regeln wird nicht diskutiert.
Abgesehen davon - wenn es Deiner Meinung nach an Plex-Postings hängt, dann würde ich sagen, wer sich den Schuh anzieht...   aber ich gebe Dir grundsätzlich sogar recht.
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 17.10.2011 18:18:26 »

kannst ruhig noch mehr wein zu dir nehmen, wenn das solchen output erzeugt Wink

aber anscheinend will keiner die kamele, auch gut. plan ich schonmal das nächste kz.
Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Haplo **

Offline Offline

Beiträge: 321


« am: 17.10.2011 19:53:58 »

Zitat
Sie nerven mich mit ihrem Quark
Von heut' bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag,
Kamele soll ich bauen
stinkende Chemie brauen,
Und wie ein Monarch
Gold scheffeln
bis es kommt raus zum A...

Ja bin ich denn Buddler,
Fleeter oder Creditfritte?
Lass ich mich einspannen
Und hauen in die Pfannen?

Nein, denn wenigstens ein Problem
Sei hier gelöst sehr bequem.
Der Iseutz, der Iseutz,
Da sei'n wir uns nicht über Kreuz,
Hat ein paar Kamel
Und geht dem Solo damit nicht fehl.
« Letzte Änderung: 18.10.2011 06:26:00 von Haplo ** » Gespeichert
Patsch

Offline Offline

Beiträge: 1.671


Sadalsuud


« am: 17.10.2011 23:04:01 »

dann will ich auch mal ... diesmal kein Reim, sondern einfach ein wenig aus meinem IW-Leben erzählt

Zitat
Lang lebe der Kaiser, lang lebe Iseutz!

( oder: warum Icewars ohne Mr Willkür einfach nicht so dolle gewesen wäre Wink )

Es gibt nur eine handvoll Personen, die mich in IW derart geprägt haben ... und Iseutz ist einer davon.

Begonnen hat es doch tatsächlich bei ZeTo. Ehrfurchtsvoll hat man als Frischling hochgeschaut. Damit aber die Ausbildung auch wirklich gut voranging, wurde ein Vermittler eingeschaltet (*vor blackN verneig*). Nichts desto trotz hat Iseutz damals dafür gesorgt, dass man neben den ingame Aktivitäten das für mich wichtigste nicht aus den Augen verliert: die Mitspieler und das Zwischenmenschliche an dem Spiel (als Frischling war man doch teilweise übermotiviert und hat sich zu sehr ins ingame Geschehen gestürzt).

ZeTo war doch recht groß und daher war ich dann froh, mit meinem 2. Cheffe blackN und Midori die GargoYles zu gründen. Es war eine sehr vergnügliche und hoch effektive Runde. Und ich werde nie das Alli-Treffen bei Bienchen vergessen  Saufen

Dann schließlich kam der Höhepunkt für mich: Iseutz plante das Projekt Kaiserponies.
Es sollte ein großes Projekt werden, es sollte IW aufmischen und es sollte ein Projekt werden, das seinesgleichen sucht.
Meine Erwartungen hat es erfüllt. Die Vierbeiner konnte bis dato keiner erreichen. Aus vielen Allianzen kamen Spieler zusammen, viele unterschiedliche Spielweisen wurden unter dem Metakaiser vereint und vor allem das Thema wurde konsequent umgesetzt.
Aber auch hier das wichtigste: der Zusammenhalt in der Allianz, die Gespräche außerhalb des ingame-Geschehens ... das ist es, was IW für mich hauptsächlich ausmacht und was Iseutz mir früh gezeigt hat.

Seit den Ponies suche ich ein ähnliches Projekt ... bei RoC gab es die Effizienz (zumindest in meinem Squad *fg*) und bei *huepf* hat man eher nur die alten Kontakte gepflegt (jaja, die alten Erinnerungen, noch einmal mit blackN zu spielen, noch einmal mit lobby über Wein diskutieren oder die Nächte mit ausgefallener Musik verbringen), aber ein Projekt, das beides vereint wie es der vierbeiniger Kaiser bei den Ponies geschafft hatte, habe ich bisher noch nicht wiedergefunden.

Es kann halt nur einen Kaiser geben  Knuddel
Gespeichert

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein
riste

Offline Offline

Beiträge: 1


E-Mail
« am: 19.10.2011 15:53:01 »

dann werde ich auch mal etaws zum besten geben.
das ist meine erste runde icewars, kann also nicht so aus dem erfahrungsschatz schöpfen wie die meisten hier ^^
das was mich als erstes richtig an icewars gefesselt hat war der gewisse humor bei forschungen und vor allem bei tagebucheinträgen. leider gibt es später im spiel immer weniger davon, sodass ich selbst ein paar verfasst habe.
hier also 3 auszüge aus riste's fiktivem icewars-tagebuch:

Zitat
Alternative Ordnungsmethoden

Nachdem ich mich zum wiederholten male darüber aufgeregt habe, dass ich in meinem Büro nichts, absolut nichts, finde hab ich beschlossen das problem mal richtig beim schopf zu packen. ich hab die forschungsheinis bei ihrem blobby-volley turnier unterbrochen und sie beauftragt eine optimale ordnungsstruktur zu erfinden und mein büro danach einzurichten.
Als mich einer dieser möchtegern daniel-düsentriebs am nächsten tag in mein büro geführt hat, erklärte er mir, dass sie meine strikt chronologische ordnungsmethode (alles landet da, wo ich es zuletzt in der hand hatte) durch ein lexikographisches system ersetzt haben. nachdem ich ihn finster angeblickt habe erklärte er hastig, dass er "alphabetisch geordnet" sagen wollte.
So stehen nun meine Aktenordner in einer Zimmerecke gefolgt von meinem Bürostuhl der mit einer großen Zahl von Büroklammern bevölkert wird. Der Schreibtisch steht allerdings direkt vor der Tür was das betreten des Zimmers immer etwas mühsam macht.
Ich frage die Pickelnase wie ich denn am Computer arbeiten soll wenn der auf dem Boden steht vorm Bürostuhl, da meinte er: "Ja das ist allerdings ein Problem, aber sie könnten sich ja einen Laptop kaufen und ihn auf eine Kommode stellen."
Ungehalten werfe ich den Knilch aus dem Büro, das heißt ich lasse ihn über den Schreibtisch klettern, hänge meine Jacke an den Kleiderständer und lege meinen Autoschlüssel in die Aktenordnerecke und meinen Wohnungsschlüssel neben die Zimmerpflanzen...


Zitat
Zero G

Nach der umkämpften Blobby-Volley-Meisterschaft haben die Forschungsheinis gestern wiedermal was sinnvolles zustande gebracht. ein blindes huhn findet eben auch manchmal ein kornfeld!
Die können jetzt Sachen zum schweben bringen!!
Nachdem mich diese nachricht erreicht hat bin ich natürlich sofort ins große labor RRCfat (riste's research center for applied technologies) gefahren um mir die sache anzugucken.
Dort herrschte das absolute chaos. Alles, wirklich alles schwebte da. Nachdem ich mir meinen weg durch schwerelose kindisch kreischende physiker gebahnt hatte die sich urkomisch fanden weil sie mit schwimmbewegungen durch den raum schwebten und 2 fliegenden kaffeetassen und einem tückischen schraubenzieher nur knapp ausweichen konnte, führte mich der leiter des labors zur quelle des ganzen chaos. ein etwa mannshoher grauer kasten der hin und wieder ein paar dampfwölkchen ausspuckte und erklärte stolz das das die erste antigravitationsmaschine der welt sei.
auf meine frage hin, wie das denn funktioniere antwortete er: das grundprinzip sei "gravitationswellen-resonanz-modulation".
Als ich ihn dennoch weiterhin fragend anschaute gestand er kapitulierend, dass er selbst absolut keine ahnung hat wie das funktionieren kann, (den kasten hätten eben 2 diplomanten zusammengeschraubt) ... aber es sei doch verdammt cool.
Da hatte er irgendwie recht.
Versunken in einem Tagtraum von in meinen Mund schwebende Waffeln von Susi's Waffelstand um der Ecke schüttelte ich noch ein paar hände und gab ein paar autogramme bis ich dann zufrieden nach hause fuhr.

Am nächsten morgen fragten mich der Wirtschaftschef warum wir unsere ganzen ersparnisse für eine fliegende bibliothek und angrenzende fliegende forschungslabore ausgeben, und ob man die nicht genausogut einfach auf dem boden bauen könne.

...
grrrrrr.
diese hinterlistigen kellerkinder!
ich gebe nie wieder autogramme

...
Aber vor diesem idioten wollte ich mir doch keine blöße geben, also begann ich mit meinen ausführungen über den nutzen fliegender labore...
Nachdem meinem etwa 10 minuten langen semi-logisch-verknüpften vortrag fragte er dennoch, ob es nicht sinnvoller wäre das ganze zeug auf dem boden zu bauen, weil das eh viel sinnvoller, einfacher, praktischer und billiger wäre.
...
Da nannte ich ihn einfach einen rückständigen knauser der sich jedem fortschritt in den weg stellen will und bin mir eine waffel holen gegangen.


mhhhhhhhh susis waffeln sind einfach die besten Smile

und eins noch:

[/quote]

Zitat
Imperiale Gedanken

liebes tagebuch.
als ich heute morgen meine cornflakes umrührte, habe ich mir überlegt, dass es ja eigentlich ganz reizvoll wäre... das gesammte hasiversum zu beherrschen!
das hätte eigentlich nur vorteile.
alles wäre geordnet, effizient... stahlwerk an stahlwerk, eine unendliche kette nur durchbrochen von einem von susis waffelständen *träum*
...und ich könnte als imperator bei reden mein sorgsam eingeübtes diabolisches lachen anbringen *muhahahahahaaaar*
*hust*
...
Doch ... die Idee hat was.
ich hab das gleich mal meinem Führungsstab vorgeschlagen. Die kamen mir dann wieder mit irgendwelchen details, wie "und was ist wenn die anderen systeme nicht ihrer herrschaft unterordnen wollen?"
so ein quatsch, dann werden die halt überzeugt oder weggebombt, wo soll da bitte das problem sein.
typisch bürokraten -,-
die streiten sich zur zeit eh nur noch, wieviel geld ist in der kaffeekasse und wer darf in die reingucken, wer hat den letzten keks aus der schachtel genommen...
die wissen schon, dass ICH hier der chef bin, also MIR gehört der letzte keks MIR gehört die kaffeekasse und bald schon wird MIR auch der rest dieses erbärmlichen universums gehören *muhahahahahaaaaaaar*
*hust* *hust*

nunja. um die militärische stärke zu erreichen den rest des universums zu unterjochen... ähh ich meine zu befreien... habe ich die besiedlung eines neuen planeten angeordnet.  admiral puschelblume hat dafür ein prächtiges schiff gebaut (mit ganz vielen kleinen plüschigen puscheln und blümchen dran) ein herrlicher anblick!

"nundenn meine skla... *hust* meine brüder zieht aus und errichtet ein zentrum der macht, einen stützpunkt der ausgangspunkt für eine bewegung sein wird die das gesammte universum neu ordnet unter meiner führung *muahahahahahahaaaaaaaa*
*hust*

*hüstel*
*hust*

 
... ich glaube ich brauch ein halsbonbon

Gespeichert
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 19.10.2011 19:48:13 »

hmm, mehr tagebucheinträge. gute idee.

und gut, daß so wenige mitmachen, so bekommen die bisherigen teilnehmer besonders viele kamele. (in gewisser weise auch enttäuschend. das spiel geht weiter, aber die community ist tot. *läster*)
Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

immulacra

Offline Offline

Beiträge: 158

Skat


« am: 19.10.2011 19:50:26 »

Nicht jeder hat halt das zeug zur Iseutzischen Dichterkunst  Anbet
Gespeichert

Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 19.10.2011 20:54:27 »

muß ja keiner dichten. man muß ja nur mal so erzählen, was man in iw alles tolles erlebt hat.
Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Hexenprinzessin

Offline Offline

Beiträge: 336



« am: 20.10.2011 12:38:34 »

So, Schreibwettbewerb ohne Hexi is nich, auch wenn Hexi die letzten 5 Wochen nix anderes gemacht hat als schreiben, aber ohne Hexi is nicht. Aber Hexi schreibt nicht mal über sich selbst. Wie ungewöhnlich. Aber der große rosa Hasengott ist auch tohl. Und auch ein bisschen wichtig. Deswegen.

Zitat
Wie der große rosa Hasengott mit dem unglaublich dicken Ding zu seinen unglaublich langen und tohlen Ohren kam.

Kinners, ihr werdets mir nicht glauben, weil ich noch immer so unglaublich gut aussehe, aber ich bin schon ziemlich alt. Alt genug um viel genug erlebt zu haben. So übrigens auch den Untergang und die Neuerstehung mehrerer Universen und Kinners, ich sag euch, das mit der Urknalltheorie ist völliger quatsch. Ich meine, es ist echt lustig und ich gugg es mir auch jede Woche im Fernsehen an (Das in all der Zeit noch immer nicht erfunden wurde, wie blöd sind die Forscher eigentlich?), aber das würde viel zu lange dauern, im Nichts so viel Material für eine große Explosion zu sammeln. Wie es dann funktioniert wollt ihr wissen? Sag ich nicht. Haha.
Damals, bevor ich das erste Mal so ein tohles Universum erschaffen habe, da waren es echt harte Zeiten. Überall herrschte Krieg, manche schlossen sich zu Allianzen zusammen und haben sich gegenseitig alles mögliche geklaut und kaputt gemacht und irgendwie war es echt voll freakig, weil alle, die da so rumgerannt sind irgendwie so lustige Sachen machen konnten. So, wie ich, nur irgendwie alles anders. Du da, mit der unglaublich dicken Nase, was zappelst du so rum? Gefällt dir meine Geschichte nicht? Wie bitte? Wo wir denn gewesen seien, wo doch noch kein Universum erschaffen war? Was ist das für eine Frage, glaubst du mir nicht, glaubst du ich hab diese Geschichte nur erfunden oder was? Ja, genau, lauf nur weg. Also, Kinners, wo war ich? Ja, genau, die Kriege. Die sind in den Geschichtsbüchern unter den "lustigen Kriegen" bekannt. Denn alles, was kaputt gemacht wurde, wurde auch wieder aufgebaut. Und dann wieder kaputt gemacht. Und wieder aufgebaut. Dann haben wir uns gegenseitig mit Schnee beworfen, was gar keinen Sinn hatte und irgendwann wurden wir eh alle von Stopfenten überrannt und dann haben wir mit Schnee auf die Stopfenten geworfen... Und irgendwie hatte das alles wenig Sinn, aber lustig wars.
Naja, auf jeden Fall gab es damals einen uralten Indianerstamm, der Stamm der ZeeeTooo. Ich stieß auf diese recht fortschrittliche Kolonie, als ich so wirr und ganz allein durch die Gegend waberte. Ja, waberte, denn wie gesagt, da war alles recht komisch und nicht wirklich festgelegt und so. Ne? Der Häuptling der ZeeeTooo, Kaiserliches Ponie, nahm mich freundlich in seinen Stamm auf, gab mir etwas zu Essen und zu Trinken und... Wie? Wie ich was essen konnte, wenn ich doch nur waberte? Lass mich doch erstmal ausreden... Tz, die Jugend von heute, will immer alles sofort wissen. Also, der Häuptling der ZeeeTooo hat mir dann auch noch gleich eine feste Form gegeben. So war ich also der kleine Indianerjunge HaaaSeee von 79 Jahren mit einer lustigen, pinken Punkfrisur und ziemlich wenig an, so wie das halt so ist. Meine beste Freundin wurde schnell die Tochter des Häuptlings, MiiiZeee, aber das ist nicht die Geschichte meiner unglaublich langen Ohren, die nicht.
Die geht anders. So hat also eines Tages, als Häuptling Kaiserliches Ponie gerade um einen See spazierte, eine andere Allianz uns völlig ohne Vorwarnzeit - wie frech, wie unglaublich unsozial! welcher Sittenverfall! - den Krieg erklärt. Zum Glück hatten wir da schon unsere Gargoyles fertig trainiert und haben die kleinen Quälgeister direkt auf den Feind losgehetzt. Dummerweise hatten die ne hohe Mauer vor ihrem Dorf stehen, so dass unsere Gargoyles gegen die Wand geflogen sind. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir keine Chance mehr und wir mussten sehr bald unter den Angriffen kapitulieren. Doch kurz vorher wurde Häuptling Kaiserliches Ponie von einer verirrten Stopfente am Kopf getroffen und ihm war nicht mehr zu helfen. Ich hielt seine Hand und hörte seine letzten Worte: "Wir haben zwar verloren, aber es war verdammt spaßig. Ich liebe Schrott. Ich wünschte, ich könnte das immer und immer und immer wieder machen." Dann starb er, aber da die Zeiten damals so komisch und verwirrt waren, ist dabei irgendwas schief gelaufen. Ich war blöderweise in der Nähe, deswegen war ich danach von oben bis unten ganz rosa und flauschig. Ich zog dann meines Weges und da ich genug vom Krieg hatte, habe ich ein neues Universum names "Kuschelfrieden" erfunden. Ist aber nicht so gut angekommen.
Da hab ich mich wieder der Worte meines früheren Häuptlings erinnert und an die "lustigen Kriege" und habe ein neues Universum, "Icewars", erschaffen. Das fand durchaus mehr Anklang, ich denke, das lag auch an meiner Werbekampagne: "Sehen Sie den rosa HaaaSeeen mit dem unglaublich dicken Ding".
Bald war mein Universum bevölkert mit lauter Individuen, die spaßig Planeten besiedelten, Schiffe bauten, sich zu Allianzen zusammenschlossen und sich schließlich gegenseitig alles kaputt gemacht haben. Und wieder aufgebaut haben. Und wieder kaputt gemacht haben. Es machte keinen Sinn, aber umso mehr Spaß, vor allem, weil ich überall zuguggen konnte. Das war mir aber nicht genug, deswegen erfand ich die Hasenstatue, damit man mich anbeten konnte. Das hat auch prima geklappt, nicht nur, dass die Leute das Zeug gebaut haben, wie blöde um mich anzubeten, sie haben dafür auch noch Unmengen an Ressourcen verbraten und so garnichts dafür bekommen. *Gnihihihihi* Da hab ich dann direkt noch ein wirres Löffelmonument erfunden. Das war allerdings ein Fehler. Denn da ist den Leuten aufgefallen, dass ich als HaaaSeee zwar unglaublich rosa und plüschig war, aber garkeine Löffel, also Ohren hatte, wie ein richtiger, echter, tohler Hase. Da gab es Proteste und Demonstrationen und die haben meine schönen Hasenstatuen zerstört, die Faust geschwungen und sich geweigert, mich anzubeten. Das fand ich total doof. Deswegen habe ich ein paar Stopfenten auf sie losgelassen. Was ich nicht bedacht hatte war, dass die sich ja vermehren wie blöde und bald war das ganze Universum voll davon. Das war eigentlich garnicht schlecht, weil es mich eh anfing zu langweilen, hat mich ja keiner mehr angebetet da. Ich habe das Universum also zerstört. Und als ich mit ein paar Leuten so im Nichts saß, meinte einer "hey, wir haben zwar alles kaputt gemacht, aber lustig wars, das sollten wir wieder machen." Und Recht hatte er! Also habe ich eine neues Universum erschaffen. Und um es den Leuten zu zeigen, hab ich mir gleich noch ein paar extra unglaublich langer, unglaublich tohler und superer rosa-plüschiger original Hasenohren besorgt. Und Kinners, wenn ihr mir das nicht glaubt, dann kann ich euch auch nicht helfen. Denn genau so ist es gewesen und nicht anders.
« Letzte Änderung: 20.10.2011 17:50:16 von Hexenprinzessin » Gespeichert

Neueste Meldung: Hexi mag Schneeklötzchen und Eisbällchen und mit Kelly in der Ecke sitzen zum beobachten!
Jules Winnfield

Offline Offline

Beiträge: 882


Beteigeuze

219254964
« am: 20.10.2011 16:16:48 »

Zitat
"EINE ODE AN DEN ISEUTZ??!?!?!?!?" hallte es mitten in der Nacht durch die Vorhalle. Der Chef war den ganzen Abend lange so beschäftigt gewesen, dass er es gar nicht mitbekommen hatte - aber nun war es soweit. Schlaftrunken wie der Adjutant war rannte er in das große Empfangszimmer, in dem der Chef es gerne tat... Also seine Gliedmaßen ausbreiten... Also seine Füße hochlegen meine ich... Normalerweise sollte sich die "automatische-Glas-zur-Seite-schieb"-Glastür automatisch öffnen, doch just zu diesem Zeitpunkt waren Wartungsarbeiten fällig. Die Wartungsarbeiten sahen so aus: ein Forscher stand mit einer Kaffeetasse bewaffnet vor der Glastür, lutschte ein bisschen auf einem Keks herum und machte ab und an Fett-Flecken mit seinen Fingern auf das Glas. "Irgendwie schaffen es diese Tölpel doch immer beschäftigt auszusehen..." dachte sich der Adjutant - vergas aber dabei vollkommen seine Geschwindigkeit zu verringern. Mit einem elganten Ausfallschritt nach Rechts umkurvte er den Forscher, kam dabei aus dem Gleichgewicht, knallte mit der linken Schulter an den Tür-Rahmen, drehte sich aufgrund der Geschwindigkeit um 541,5° und schmetterte seine rechte Schulter gegen die Glastür. Klirrend fielen tausende Glasscherben auf den Boden und zerkratzten die wunderbare Orden-Sammlung auf der Uniform des Adjutanten. "Kaputt." sagte der Forscher und ging. "Großes Kino! Komm zurück und helf mir!" schrie der Adjutant, doch seitens des Forschers kam keine Reaktion. Mühevoll rappelte er sich auf, klopfte sich die größten Scherbensammlungen aus und von der Uniform und ging federnden Schrittes zum schlecht gelaunten Chef.
A: "Hallo Chef!"
C: "SCHNAUZE! Warum sagt mir keiner etwas?"
A: "Ähm - was genau sollte ich sagen Chef?"
C: "Hat das keiner gelesen? EINE ODE AN DEN ISEUTZ?!?!?!?"
A: "Gut gelungen, nicht? Ich finde es schön, dass hervorragende Leute noch hervorragend gewürdigt werden!"
C: "SCHNAUZE!"
A: *hüstel*
C: "Verschwinde! Solch einen Schleimsack will ich hier nicht sehen! Schick deinen Ersatz und zieh Leine!"

Der Adjutant schlich bekümmert nach draußen. "Wieso darf man in einer Diktatur nie sagen, was man will?", dachte er sich und ging an den Putzfrauen vorbei, die gerade den Scherbenhaufen systematisch zerkleinerten. "bin hier nur zum putzen!" bellte ihn eine an, als er trüben Blickes Ausschau nach seinem Stellvertreter suchte. Durch den Anschiss und dem Verlust seinen geliebten Adjutanten-Ranges war er ohnehin nicht gut gelaunt - doch das war die Spitze des Wassers, dass den Eisberg zum Überlaufen brachte! Mit hochrotem Kopf kickte er den vollen Putzeimer um und schnappte sich das "Vorsicht - Rutschgefahr"-Schild. Mit einem Schwung warf er es aus dem Fenster und zeigte der Putzfrau voller Inbrunst den Mittelfinger. "BIN HIER NUR ZUM PUTZEN!" giftete die Putzfrau ihm entgegen, als sie schon auf dem Weg nach draußen war um das Schild zu holen. Kichernd traf er seinen Stellvertreter im "Raum der dunklen LED's".
A1: "Hey, Idiot!!! Komm her!"
A2: "Hmmm?"
A1: "Glückwunsch! Du bist befördert worden zum Voll-Idiot! Ich trete meinen Weg in die Minen von Gloria an, du bist mein Ersatz."
A2: "Hmmm!"
A1: "Achja, der Chef wartet auf dich - hopp hopp!"

Der "Neue Adjutant" schritt eilig voran, den Chef fest im Blick. Natürlich übersah er den Scherbenhaufen und das leicht spiegelnde Wasser auf dem Boden. Es kam wie es kommen musste: der Neue Adjutant rutschte auf dem Nass aus, versuchte sich mit dem anderen Fuß zu fangen und zu stabiliseren und geriet dadurch vollkommen aus dem Gleichgewicht. Als er nach vorne kippte sah er erst das große Unheil kommen -> den Scherbenhaufen. Mit den Händen stieß er sich vom Boden ab, die Haare berührten das Glas schon leicht. Um genügend Abstand zum todbringenden Haufen Glitzer-Zeugs zu erhalten, vollführte er einen doppelten "Gorgol9-Lurch-Kiss-Kreuzungs-Gedächtnis-Salto", nicht darauf bedacht, dass er eben jenen "Gorgol9-Lurch-Kiss-Kreuzungs-Gedächtnis-Salto" mit dem Rücken auf dem Boden abzuschließen hat. So zwang ihn die Kraft der Planet-XYZ-Anziehung mit einem lauten Knall auf den Boden und die Glas-Scherben bohrten sich in sein Fleisch und Knochen.

Durch den lauten Knall schreckte der Chef auf und ging aus dem Zimmer. Er wollte sich gerade darüber beschweren, dass die "automatische-Glas-zur-Seite-schieb"-Glastür offen war, als er den Scherbenhaufen auf dem Boden sah. Natürlich sah er nicht nur den Scherbenhaufen, sondern auch den toten "Neue Adjutant". Bleich im Gesicht fasste er sich an das Kinn - erschüttert aufgrund des Geschehenen und an die Familie denkend, die der "Neue Adjutant" zurücklassen wird. Just in diesem Moment kam die Putzfrau wieder und hielt das Schild "Vorsicht - Rutschgefahr" triumphierend in den Händen.
C: "Ist das nicht traurig? In seiner kurzen Adjutanten-Zeit war er der Beste und vor allem Un-Schleimigste"
P: "Jaja..."
C: "Und dabei wollte ich nur ZeTo, Gargoyles, KaiserPonies oder Faust lobend erwähnen, da mich die Ode an Iseutz an all diese Allianzen erinnerte..."
P: "Jaja..."
C: "Die Zeiten von ZeTo habe ich gar nicht mitbekommen, erst die Gargoyles waren bei meinen Zeiten im Verbund der Illuminaten..."
Die Putzfrau schiebt den Chef mit festem Griff zur Seite.
P: "bin hier nur zum putzen!"
Gespeichert

Nun, im Endeffekt, genießt das Spiel, spielt rum, habt Spaß, seid kreativ und macht einfach was aus dem vorgegebenen.
Lorodar

Offline Offline

Beiträge: 3.356

Beervampir


« am: 23.10.2011 13:28:23 »

oh großer gottkaiser isi! so erleuchte uns und bring uns den db-server zurück. ersatzweise lasse uns kunde haben über deine meinung zu oben stehenden werken  Knuddel

ja wir wollen kamele! alle! vor allem ich*verwirrt kuck*  Saufen

schön das noch einige bisschen was geschrieben haben =)
vor allem dein jules  Laughing aber denk dran, falls du gewinnst  Deal/Contract *kicher*





« Letzte Änderung: 23.10.2011 13:29:27 von Lorodar » Gespeichert

Zitat von: Cyrax
Über die Interpretation der Regeln wird nicht diskutiert.
Abgesehen davon - wenn es Deiner Meinung nach an Plex-Postings hängt, dann würde ich sagen, wer sich den Schuh anzieht...   aber ich gebe Dir grundsätzlich sogar recht.
Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 23.10.2011 16:35:55 »

Zitat
Ein Mensch vor langer Zeit sich dacht,
das Leben ist ein Ungemach,
Doch gibt’s, den herrn bei Cern sei dank,
Ein Medium, das inzwischen sehr bekannt,
dazu geeignet des Menschen Leben
zu geben eine zweite chanc' zum Streben.
Dort kann ein jeder dumme Spaten,
sich rühmen seiner virtuellen Taten.
Kann Freunde finden, und auch Feinde,
doch alle teil der der gleichen setsamen Gemeinde.
So spielt der Mensch mal da , mal dort,
bis er an einem ganz bestimmten Ort,
ein universum findet,
das gut gefällt und über lange zeit ihn an sich bindet.
Dort trifft er denn auch bald
den FEIND in vierbeiniger Gestalt.
Mit diesem wird ab da gestritten,
mit Wortgewalt und wenig Sitten,
mit Hinterlist und Lügen gar,
Gewissensbisse sind da rar.
Doch keinem mags so recht gelingen,
den anderen in diesem Kampf zu zwingen,
sein Unterliegen zu erkennen
und zu gestehen und auch benennen,
des andern überlegnen Geist,
was ja der Antrieb ist der beide speist.
So wechseln sie gar viele Worte,
meist schön gefeilt und von der Sorte,
die andere ins Zweifeln bringen,
ob hier ein Konsens mag gelingen.
Manch einer meint sogar zum Streit
das Beide wärn zwar sehr gescheit,
doch bildeten sich auf ihr latein
im allgemeinen zuviel ein.
Das war den beiden kombatanten,
jedoch ganz gleich und zeichen nur der schranken,
mit denen anderen Menschen - die dumm und dämlich-
zu kämpfen hätten und sich nicht,
bewußt sind eben der
beschränkung ihr hirner,
die -soweit warn sie sich einig-
im denkprozeß recht ungeschmeidig.
„Für einen Feind bist du - du hörst jetzt bitte zu !
Zu unklug und zu unbekannt,
zu unfreundlich, zu ungalant,
zu prolo und zu chauvi,
zu macho und zu doofi,
zu abgewrackt, zu ausgelutscht,
zu aufgeschwemmt, zu abgerutscht,
zu feist, zu schwach, zu laut, zu blöd,
zu arm zu mies, zu mau, zu öd !
Nein, nein, nein, mein Feind kannst du nicht sein.
Mein Feind muss klug und stolz sein, aus gradgewachsnem Holz sein,
ist schön dabei und stark, grundehrlich bis ins Mark.
das Gegenteil von dir. Nein - Feind ist nicht dein Bier.
Du bist kein feind, du bist - ach, hör nicht weg, es ist
Bei Gott nicht bös gemeint  :
Du bist - verzeih! - mein Freund.“

Man merkt, zum gegenseitigen Erkennen,
brauchts manchmal erst ein Aneinanderrennen.
« Letzte Änderung: 23.10.2011 16:53:35 von Nasobema Lyricum » Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 24.10.2011 11:23:02 »

so, nachdem ich gestern keine lust mehr hatte, werd ich heut abend mal sagen, wer was gewonnen hat. und Naso hat seinen beitrag zwar nach ende des wettbewerbs eingereicht, aber da ich derartige dreistigkeit zu goutieren weiß, wird er noch berücksichtigt. WEIL ICH SO EIN GUTER MENSCH BIN!!!
Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 27.10.2011 18:11:28 »

Ein sehr langsamer und entscheidungsschwacher guter Mensch wie es scheinen will.
Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 27.10.2011 18:21:44 »

eigentlich wollte ich nur sehen, wer sich als erster beschwert. tut aber irgendwie niemand. merkwürdige community... ^^
Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Manawydan Fab Llyr

Offline Offline

Beiträge: 1.074


Dschubba


« am: 27.10.2011 18:27:53 »

Na wenn du nur auf Beschwerden wartest:

Ich möchte mich beschweren, dass mein halbherziger und miserabler Schleimversuch im IRC nicht automatisch vond ir hier zum Sieger gekrönt wurde!!!
Gespeichert

Lorodar

Offline Offline

Beiträge: 3.356

Beervampir


« am: 27.10.2011 21:44:16 »

*beschwer*!
Gespeichert

Zitat von: Cyrax
Über die Interpretation der Regeln wird nicht diskutiert.
Abgesehen davon - wenn es Deiner Meinung nach an Plex-Postings hängt, dann würde ich sagen, wer sich den Schuh anzieht...   aber ich gebe Dir grundsätzlich sogar recht.
Jules Winnfield

Offline Offline

Beiträge: 882


Beteigeuze

219254964
« am: 27.10.2011 23:28:24 »

die iseutz'sche zeitrechnung ist halt noch n bisschen extremer als die von iw Wink
Gespeichert

Nun, im Endeffekt, genießt das Spiel, spielt rum, habt Spaß, seid kreativ und macht einfach was aus dem vorgegebenen.
Iseutz
Mr.Willkür
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 4.230



« am: 29.10.2011 15:09:11 »

so, nachdem heute auch ein morgen ist, gehe ich davon aus, daß wir alle der selben ansicht sind, nämlich (und endlich), daß ich keineswegs mit verspätung, sondern vielmehr mit der üblichen, adequat flexiblen pünktlichkeit, welche mir nunmal zu eigen ist, meiner versprechen und ankündigung nachkomme - soll heißen, die preisvergabe zur freude aller und zum erwarteten zeitpunkt kundt tue. um dieser meiner legendären pünktlichkeit tribut zu zollen, habe ich die menge nochmal ein klein wenig erhöht.


Zitat
Lorodar - kriegt nix, weil er eh nicht spielt (falls doch gibts 20 kamele)

The Mole - beschweren hilft immer - 5 kamele
Halpo - reim dich, oder ich freß dich - 20 kamele
Hexenprinzessin - merkwürdiger text, ich hab kein wort verstanden - 20 kamele
Patsch - ansatzweise ein text, wie ich ihn eigentlich gewünscht habe - 40 kamele
Naso - erwartungsgemäß gut. aber mit verspätung, das hätte viel besser sein können - 40 kamele
riste - schöne ideen, nicht ganz perfekt, aber unterhaltsam. außerdem frei von lobhudelei, das gibt einen bonus - 60 kamele

and the winner is...
Jules -  lustig, hat den gewissen iw flair. schade, daß es so kurz war - 125 kamele


ich werd mal schauen, ob ich euch ingame sehe. alternativ müssen wir uns eben irgendwo per kb treffen oder so. schade, daß die beteiligung so klein geblieben ist, ich hätte da noch ein paar hundert kamele über gehabt. aber wer nicht will, der hat schon. verkauf ich sie eben für teuer res ^^ das kommt davon, wenn die allianzen alle nur noch leblose hüllen ohne selbstwertgefühl sind *stichel* Wink

gruß
Iseutz
« Letzte Änderung: 29.10.2011 15:18:45 von Iseutz » Gespeichert

Wer Enten füttert, der verbrennt auch Menschen!
Marge, warum kriegt der Hund Fleisch und ich nicht? - Aber Homer. das ist Pansen! - Hmmm, Pansen...

Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS