IceWars *wink* Community
25.02.2018 14:47:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Weine die wir trinken  (Gelesen 17061 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Roslina

Offline Offline

Beiträge: 1


WWW
« am: 18.08.2011 12:44:07 »

Ich habe jetzt Biowein für mich entdeckt. Am liebsten trockener Spätburgunder ... sollte mir heute abend wieder ein Glas gönnen Wink
Gespeichert
-THE Spammer Formerly His Inaktivitätness of Spamokailypse--

Offline Offline

Beiträge: 4.607


inaktiv Wahnsinniger


« am: 19.08.2011 00:01:32 »

ich denk zu jeden guten Wein gehört was zum Grillen: http://www.studivz.net/Groups/Overview/d2967c96ad0fbc5d

Gespeichert

Zitat von: cyrax
Über die Interpretation der Regeln wird nicht diskutiert.
Zitat von:  Verwarnt von Sturmflut
Das Wiederholen von ausgeblendeten Post ist nicht aktzeptabel.
Abgesehen davon - wenn es Deiner Meinung nach an Plex-Postings hängt, dann würde ich sagen, wer sich den Schuh anzieht...   aber ich gebe Dir grundsätzlich sogar recht.
whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 19.08.2011 00:02:59 »

ich denk zu jeden guten Wein gehört was zum Grillen: [doofer studi-vz-link]
da kommt nur "hier geht der sommerflirt weiter. 150.000 singles warten auf dich."

soll ich etwa singles aufn grill legen?
« Letzte Änderung: 19.08.2011 00:03:40 von whiskey » Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
Gringo des Todes

Offline Offline

Beiträge: 2.447


Biervampir


« am: 19.08.2011 07:29:54 »

Und was fuer ein Wein passt zu denen?
Gespeichert

Rundensieger Runde 8 - 666
Spammender Plexler
Traeger des Blork-Ehrenordens
Inaktiv
Ausgeblendete Posts Count: 212
Ehrenspamfuehrer bei SM
                                                    
Irgendwo tief in mir schlummert wohl eine harmoniesüchtige Öko-Tante
axis2

Offline Offline

Beiträge: 1.280



« am: 19.08.2011 08:27:50 »

schwierig, da abhängig von alter, geschlecht und lebenswandel - ganz zu schweigen von der zubereitungsmethode...
Gespeichert

Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen.

 Jean Paul Sartre
Gringo des Todes

Offline Offline

Beiträge: 2.447


Biervampir


« am: 19.08.2011 08:37:54 »

Und das ist einer der Gruende warum ich normal Bier bevorzuge Smile
Gespeichert

Rundensieger Runde 8 - 666
Spammender Plexler
Traeger des Blork-Ehrenordens
Inaktiv
Ausgeblendete Posts Count: 212
Ehrenspamfuehrer bei SM
                                                    
Irgendwo tief in mir schlummert wohl eine harmoniesüchtige Öko-Tante
M-Z

Offline Offline

Beiträge: 3.862

Buxter


« am: 19.08.2011 11:27:29 »

aber auch da gibt es die gleichen Kriterien...
Gespeichert

matabu
Treffen-Orga

Offline Offline

Beiträge: 418


nix Acc im mom


« am: 12.09.2011 22:55:46 »

Sehr leckerer 2009er Riesling Spätlese vom Weingut Mussler

*schlabber*
Gespeichert

n0cx
Spender
*
Offline Offline

Beiträge: 1.614


274218942
« am: 17.09.2011 18:23:47 »

Kann sich hier jemand für Federweißer begeistern? Habe die Tage zum ersten Mal welchen getrunken (von Kiefer) und muss sagen, dass ich froh war, dass nur eine Flasche da war - sieht aus wie ein Iso-Drink, schmeckt wie naturtrübe Apfelschorle und geht direkt in den Kopf. Lustiges Zeug, aber nicht meins ^^
Gespeichert

uncle_h
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 2.117


uncle_h


WWW
« am: 17.09.2011 22:53:05 »

Ich hätt's nicht besser auf den Punkt bringen können.  Top
Gespeichert

[Ich helfe gern]

[Wie poste ich richtig?]
Melting your ice since alpha 0.3.
incredible-lobster

Offline Offline

Beiträge: 244


incredible-lobster


« am: 29.09.2011 20:27:04 »

Gerade das letzte Glas eingegossen Crying or Very sad
Koehler-Ruprecht - 2009'er Kallstadter Saumagen, Riesling Kabinett trocken
Was ein geiler Riesling!
Gespeichert


Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 30.09.2011 13:05:55 »

kürzlich hatte ich ein sehr ausgeprägtes weißwein "Aaaaaahhhhh-ooooohhhhhhh" Erlebnis mit einem Clos Uroulat cuvèe. Der ausgeschenkte Jahrgang ist allerdings schwer zu bekommen und dann wahrscheinlich auch nicht günstig, aber den 2004er gibts online für 15 euro.
Wahnsinnig viel Wucht und Volumen für einen Weißwein, dabei extrem trocken aber im Abgang doch irgendwie fruchtig.

Zitat
Charles Hours ist einer der großen Altmeister französischer Winzerkunst. Er hat wie kein anderer das Geschehen nicht nur im Jurançon geprägt, er genießt im gesamten französischen Südwesten als legendäre Institution hohes Ansehen. Hierzulande sind weder er noch seine Weine, geschweige denn das vielfältige Rebsortenmuseum des französischen Südwestens bekannt. Kaum ein deutscher Importeur widmet der rückständig wirkenden, tatsächlich aber spannend im Aufbruch befindlichen Region zwischen Bordeaux und dem Roussillon Aufmerksamkeit. Charles Hours, dem der Schalk im Gesicht steht, liebt das Leben und läßt keinen keinen Augenblick aus, etwas zu feiern. Ein typischer Gascogner. Ihm verdankt der Südwesten viel. Er war es, der als erster Anfang der achtziger Jahre spontan vergor, der neues Holz einführte, um darin trockene und süße Weine zu vergären, der die synthetische Chemie aus dem Weinberg verdammte und dem bis dahin völlig vergessenen Jurançon qualitatives Profil vermittelte. Er nahm eine ganze Winzergeneration unter seine Fittiche und prägte sie nachhaltig. Ohne ihn wäre Jurançon nicht da, wo es heute ist. Berühmter als seine Süßweine war und ist seine legendäre weiße "Cuvée Marie". Mit ihr schuf er einen völlig neuen Weintypus im Südwesten. Er vergor die lokale Rebsorte Gros-Manseng spontan und baute sie anschließend im neuen Holzfaß zu einem knochentrockenen Weißwein aus, der seinen eigenwilligen Charakter mit derart fröhlichem Selbstbewußtsein verströmt, daß man sich dem Charme des ungewöhnlich duftenden und schmeckenden Weines kaum entziehen kann.

mit der Region werde ich mich jetzt mal eingehender beschäftigen, aber DEN wein kann ich auf jeden Fall empfehlen, wenn man mal wirklich mit etwas bis dahin  noch nicht getrunkenem beeindrucken will und außerdem einen richtig leckeren weißen, der aufgrund seiner schwere auch zu wild passt , trinken will.

@n0cx: Ich komm aus ner Weinanbaugegend und federweißer war traditionell immer ein highlight des jahres. ich trinks auch heute noch gerne. was die süße angeht-einfach einen nehmen der schon etwas vergorener ist - der hat dann auch mehr umdrehungen^^
Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
incredible-lobster

Offline Offline

Beiträge: 244


incredible-lobster


« am: 30.09.2011 16:39:37 »

Sud-Ouest ist immer einen Schluck oder auch zwei, drei vier wert. Aus dem Bergerac kommt einer meiner absoluten Lieblingsweißweine, der von deiner Beschreibung her in die selbe Kerbe schlägt. Tour des Gendres, Moulin des Dames, blanc ein gigantischer Weißwein der einen immernoch faziniert, selbst wenn das Glas schon lange leer ist. Auch aus dem Irouléguy hab ich schon super Weine getrunken - Cahor, Madiran, Buzet & Gaillac gehören eh zu meinen Lieblingsregionen.
Uroulat hab ich mir jedenfalls direkt mal abgespeichert - THX
« Letzte Änderung: 30.09.2011 16:40:48 von incredible-lobster » Gespeichert


incredible-lobster

Offline Offline

Beiträge: 244


incredible-lobster


« am: 01.10.2011 00:42:56 »

Kleine Zusammenfassung eines wunderschönen Altweibersommertages auf der Terrasse.
Champagne Larmandier-Bernier Brut Blanc de Blancs Premier Cru, konnte man trinken - so richtig vom Hocker gehauen hat er mich nicht. War so ein Weihnachtsmandantengeschenk was mal weg musste.
Zum indischen Lammcurry gab es einen 2009'er Kühling-Gillot, Nierstein Riesling trocken und der war bombastisch. Ich mach mein Curry nicht gerade zahm aber der Wein konnte sich sehr gut durchsetzen und ist alles andere als untergegangen. Was indisches oder asiatisch gewürztes Essen angeht - perferkt! Bissel gehustet hat der gute, was ihm sehr gut getan hat, also nicht zu kalt und undekantiert geniessen.
Gespeichert


M-Z

Offline Offline

Beiträge: 3.862

Buxter


« am: 01.10.2011 08:33:24 »

tour de Gendres kann ich auch empfehlen. Familie de Conti, bzw Luc de Conti steckt dahinter. Ziemlicher crazy Typ. Seine Weißweine sind sicherlich seine Spezialität, aber auch die Rotweine, hauptsächlich Merlot+Malbec sind sehr interessant.
Ich hatte vorgestern 2006er Chateauneuf du Pape Clos Saint Jean, Deux ex Machina. 99 ParkerPunkte, und das zu Recht. Kann ich sehr empfehlen, wenn man ihn noch irgendwo kriegt. Ich hatte leider nur eine Flasche. Von den Folgejahrgänge habe ich dann aber Kisten gebunkert. Ich glaube ich muss langsam meinen Weinkeller besser sichern ^^
Davor gabs einen Sauvignon Blanc von Knipser. Sehr schöner SB in internationalem Stil ausgebaut. Super. Dazu Rinderfilet. War ein Super restaurant.

Gestern gabs dann "nur" mal nen 500g Porterhouse Steak ohne Wein. Manchmal muss es einfach auch ein Bier sein...
Achja super Adresse in Hamburg: Schlachterbörse, für mich besser als die Meatery. Aber ist Geschmackssache. In der Schlachterbörse ist die Promidichte höher. Sogar ich bin öfter da *g*
Gespeichert

M-Z

Offline Offline

Beiträge: 3.862

Buxter


« am: 16.11.2013 23:01:18 »

so mal wieder beleben, kann ja nicht sein, das wir alle zwei Jahre keinen Wein getrunken haben. was habt Ihr für Erfahrungen gesammelt?
Gespeichert

Grüne Minna

Offline Offline

Beiträge: 33


kein Account


« am: 21.11.2013 14:41:21 »

Moin Ihr alle,

ich dachte mir ein Post sollte schon noch drin sein, bevor hier alles den Bach runter geht.
Es ist ja verdammt lang her, dass ich mitgespielt habe...

Ich habe für mich ein neues Lieblingsweingut entdeckt: Weingut Sepp&Maria Muster aus der Südsteiermark.

Das sind ziemlich verrückte Biodynamiker, denen kein Metall in den Keller kommt. Alles wird in Gärständern vergoren.

Die (hauptsächlich weißen) Weine sind was ganz besonderes. Extrem lange haltbar (obwohl kaum geschwefelt) - die empfehlen jetzt die 06er und 07er Sauvignons und Morillions zu trinken.

Irrsinnig viele Kräuter- und Bodenaromen - sehr, sehr komplexe Weine, die nicht einfach zu verstehen sind...
Gespeichert




Die Löcher sind die Hauptsache an einem Sieb
whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 21.11.2013 16:42:29 »

sehr, sehr komplexe Weine, die nicht einfach zu verstehen sind...

na, dann lasst mz mal ran, bin ich gespannt auf die aussagen *g*
Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
Docter Sch33l

Offline Offline

Beiträge: 3.068

Sch33l


« am: 22.11.2013 20:42:39 »

trinke gerade "Domain d'Arjolle" Cabernet Sauvignon. Prost.
Gespeichert
M-Z

Offline Offline

Beiträge: 3.862

Buxter


« am: 26.11.2013 09:49:27 »

wieso mich ran. Die Steiermark ist für seine Sauvignon Blancs bekannt, die halt nicht dem Internationalen Stil entsprechend, sondern sehr komplex sind und relativ kräftig. Dafür aber auch ein ziemlich hohes Preisniveau.
Sauvignon Blanc ist mein Lieblings-Weißwein-Rebsorte, aber nicht unbedingt aus der Ecke, bzw mit dem Stil. Sind trotzdem qualitativ gute Weine.
Gespeichert

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS