IceWars *wink* Community
25.02.2018 01:07:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nachruf Usāma ibn Muhammad ibn Awad ibn Lādin (*10.03.1957-†01.05.2011)  (Gelesen 5177 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
DER IGEL

Offline Offline

Beiträge: 1.621


Ingame nÜx mÜt Aggaund...


WWW
« am: 02.05.2011 22:59:50 »

Du warst uns ein liebgewordener, treusorgender Freund, der für uns und unsere Sorgen immer ein offenes Ohr hatte, so blicken wir denn nun voller Entsetzen und Traurigkeit auf das Unfassbare.
Deine aufgeschlossene, hilfsbereite, freundliche und stets aufmunternde Art war uns sehr lieb geworden.
Der Gedanke, Dich nicht mehr auf in deiner Höhle sitzen und deine erheiternden Botschaften über das moderne Netz senden zu sehen, macht uns alle sehr traurig.
Unser ganzes Mitgefühl gilt jetzt Deinen fünf Ehefrauen und Deinen vierundzwanzig Kindern, selbstverständlich werden wir für sie Sorge tragen, kümmere du dich fort an nur noch um deinen Jungfrauen.
Du wirst in Gedanken für immer in unserer Mitte sein und wir werden Dich immer in angenehmer Erinnerung behalten.
Danke lieber Usāma für die vielen frohen Stunden mit Bombenstimmung, die Du uns geschenkt hast!
Wir werden dich stets in guter Erinnerung behalten und nie deine Heldentaten und deine Opferbereitschaft bis zum Schluss für das amerikanische Volk vergessen.
Der Herr gebe deiner Seele Frieden.

Im Namen des Amerikanischen Volkes und der Westlichen Zivilisation.

G.W.(unleserlich)
Gespeichert

Mitglied der Spammeta - SM
UND STOLZ DRAUF!

Ausgeblendeter Postcount: 117
whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 03.05.2011 08:35:05 »

und hiermit auch ein herzliches willkommen an alle nachrichtendienste dieser welt sowie mein beileid an selbige, dass sie nun etwas arbeitsloser sind  *g*
« Letzte Änderung: 03.05.2011 08:37:56 von whiskey » Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
Rakorium Muntagonus

Offline Offline

Beiträge: 167


« am: 03.05.2011 14:07:25 »

*keuch* Ich leb noch! *keuch* aber sie sind hinter mir her. Auf See bestattet wurde Obama, nicht ich! *keuch und flücht*
Gespeichert
Modrek

Offline Offline

Beiträge: 940


Time Twister


« am: 03.05.2011 16:25:36 »

Obama, Osama wurde sowieso oft genug durcheinander gewürfelt. Very Happy
Gespeichert

man braucht keinen einzigen Eiscrusher auf keinem verdammten scheiß eisklumpen.
Eine Schulbildung ist bei uns nicht Voraussetzung, das Einzige was man können muss ist Koords eingeben und den Simulator nutzen.
Chev

Offline Offline

Beiträge: 856



« am: 03.05.2011 17:41:28 »

Dass man den gleich erschießt ... bloß keinen Prozeß mit Verhör .. am Ende plaudert der noch was aus Oo
Gespeichert

It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.
Gringo des Todes

Offline Offline

Beiträge: 2.447


Biervampir


« am: 03.05.2011 17:46:41 »

Wenn er was ausgeplauder haette, waere es eh nicht nach aussen gekommen. Abgesehn davon find ich das Vorgehn prima. Verhaften ist was fuer langweiler und Rechtsstaaten! Und auf Monatelange Gerichtsberichterstattungen haett ich keinen Bock.
Gespeichert

Rundensieger Runde 8 - 666
Spammender Plexler
Traeger des Blork-Ehrenordens
Inaktiv
Ausgeblendete Posts Count: 212
Ehrenspamfuehrer bei SM
                                                    
Irgendwo tief in mir schlummert wohl eine harmoniesüchtige Öko-Tante
cronos666

Offline Offline

Beiträge: 337

space police


« am: 03.05.2011 17:49:44 »

ich war nicht dabei aber ich kann mir vorstellen, dass es folgendermaßen abgelaufen ist:
a)da ist wer.
b)bäm.
a)wer war es.
b)weiß ich nicht mal gucken
a)den kenn ich nicht
a)guck mal da ist noch einer
b)bäm
.
.
.
c) wir haben ihn gut gemacht a) und b)

Gespeichert
skeletton

Offline Offline

Beiträge: 40


E-Mail
« am: 04.05.2011 08:40:01 »

Ich finde es ja auch gut, dass er endlich erwischt worden ist.

nur 2 Dinge stören mich da dran:

1. Ich gluabe er war schon lange nicht mehr DER aktive Führer von El Kaida wie noch zu Beginn des neuen Jahrstausends.

2. Frage ich mich nach wie vor, wie man den Tod eines Menschen bejubeln kann... Als damals das WTC eingestürzt ist, und einige Menschen in der arabischen Welt in Großaufnahme im Fernsehen beim Jubeln zu sehen waren, gab es einen Riesenaufschrei. Heutzutage sieht man nur die jubelnden Freudenschreie der Amis....

das neueste musste ja auch das weiße Haus bekennen:

Osama und Eherfrau waren unbewaffnet, dieser "sieg"  über den Terrorismus schmeckt von Tag zu Tag bitterer..
Gespeichert
Sauron
Die letzte Instanz
Support Administrator
*
Offline Offline

Beiträge: 13.994



« am: 04.05.2011 09:14:14 »

Hmm, aber Osama und Ehefrau waren nicht alleine zu Hause. Immerhin wurde ein Helikopter so schwer beschädigt, daß er am Ende gesprengt wurde, das hätten der unbewaffnete Osama + unbewaffnete Ehefrau nicht hinbekommen.

Übrigens ist das Geburtsdatum nicht gesichert, das Jahr stimmt wohl, aber der Tag ist nicht belegt.
Gespeichert

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Gray
Global Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 1.496



« am: 04.05.2011 09:30:38 »

ObL war unbewaffnet laut White House-Sprecher Jay Carney. Siehe usatoday.com. Hubschrauber stürzen übrigens auch mal ab. Ich entsinne mich da eines Crashes in der iranischen Wüste. Und wenn ich so einige Quellen überfliege, scheint auch hier ein technisches Problem (zu hohe Temperaturen möglicherweise *lol*) die Ursache gewesen zu sein. Und ich meine kein bleiverursachtes technisches Problem Smile

Edit: Verdammt, bin ich alt - das mit dem Crash im Iran war 1980...
« Letzte Änderung: 04.05.2011 09:32:02 von Gray » Gespeichert


Moderationsrelevantes ist farblich gekennzeichnet. Der Rest ist persönliche Meinung.
Viel Wissenswertes gibt es in der Icewars-Doku
Fragen oder Kritik? Forenmitteilung an Gray
Für weitere Fragen: wa-na-ka per Forenmitteilung nerven
der Jogi

Offline Offline

Beiträge: 642

jogi


« am: 04.05.2011 12:03:38 »

Mal eine Verschwörungstheorie: Das war nicht Osama bin Laden.

Warum tötet man ihn und stellt ihn nicht vor Gericht? Vor Gericht hätte an ihn erkannt.

Wer gewinnt denn am meisten am  finden und töten von einen falschen Osama? Obama

Er kann jetzt die Truppen Aus Afganistan langsam abziehen. Er hat einen ínnenpolitischen Erfolg und muss keine Vergeltung fürchten. Kann aber wieder die Kontrolle der Bürger erhöhen (Sicherheit, wegen der Vergeltung)
Gespeichert

whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 04.05.2011 12:10:18 »

Entweder war es gestern heise oder spon: "Da die Leiche mittlerweile blitzschnell - im nur 1.700 km entfernten Ozean - einer Seebestattung zugeführt wurde, werden eine DNA-B-Probe oder andere forensische Beweise für die Identität Bin Ladens künftig nicht mehr auftauchen."

ich hab gestern schon mal ne andere verschwörungstheorie aufgestellt:

den hatten die vorher schon und ist bei irgendeiner "befragung'" hopps gegangen und nun wollte man das damit vertuschen.
Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 04.05.2011 12:32:38 »

Welchen Sinn hätte denn ein lebendiger Osama für die USA? Sie hätten ihn in Den Haag anklagen können und damit zeigen, wie Rechtsstaaten handeln sollten, aber siehe Guantanamo Bay und co. ... Nein, Osama vor Gericht hätte sich Jahre hingezogen, es wären wohl einige nette Details zur Vergangenheit von Osama und den USA herausgekommen... nein, ich denke dass das eine gezielte Exekution und Inszenierung war. Wer sich die Ansprache von Obama mal angehört hat, wie er seine Rolle bei der Operation immer wieder betont hat - die ganze Aktion war durchgeplant und hat das Ziel Obamas Amtsperiode und Wiederwahl zu retten. Er, der Präsident der das geschafft hat, was Bush Jr. nicht geschafft hat, er der nicht zögert zu handeln und die USA rächt. Man hätte fast meinen können er selbst hat Osama mit eigenen Händen erwürgt... das ist alles ne große Show fürs amerikanische Volk. Mit Rechtstaatlichkeit, Gerechtigkeit oder Menschenrechten hat das nicht zu tun, das war Auge um Auge, Zahn um Zahn - eine interessante Chance den Kreislauf der Gewalt mal zu durchbrechen hat man vergeben.

Aber man darf nie vergessen, Osama war ein Symbol. So wie Freiheitsstatue, die Freedom Bell, das weiße Haus oder das Pentagon, ebenso Ziele der Terroristen - die Anzahl der Toten ist da eher irrelevant, wenn man die Symbole einer Nation und derer Ideale treffen kann. Ähnlich ist das mit den Führern, ob nun US-Präsident oder Al-Kaida-Chef. Osama war das Gesicht von der Terrorgruppe und außerdem das Symbol für das Versagen der USA, ein einstiger Verbündeter, der sich seit 10 Jahren (und viele Jahre zuvor) dem Zugriff der Supermacht entzogen hat. Spielt es denn ernsthaft eine Rolle wie involviert Osama noch war? Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand der sich so einbunkert und gejagt wird großartig um ein so komplexes Netzwerk kümmern kann. Das haben bestimmt schon viele andere übernommen und es ist ja nicht so als wäre Al Kaida die einzige Terrororganisation der Erde. Man hat jetzt halt "den Terrorfürst" erwischt, erledigt und USA gerufen - und mit der Vorgehensweise den Grundstein dafür gelegt, dass es auch in den nächsten Jahrzehnten noch genügend Fürsten zu jagen geben wird.

Ich weine Osama keine Träne nach, aber Exekutionen und Morde sind für mich kein Grund zur Freude, geschweige denn auf die Straße zu gehen und Freudenslieder zu singen.
Gespeichert

Sumeragi

Offline Offline

Beiträge: 2.641

Dschubba


« am: 04.05.2011 12:35:07 »

oder

Er war es garnicht, sondern jemand der Ihm ähnlich sah. Oder es war einfach nur ein altes Foto, bisschen bearbeitet.
Gespeichert
Gray
Global Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 1.496



« am: 04.05.2011 12:55:43 »

Für Panti - Zitat Jessica Dovey (fälschlicherweise Martin Luther King zugeschrieben, obwohl er dem ziemlich sicher zustimmen würde, für mehr Infos siehe http://tinyurl.com/wasntmlk ):

"I will mourn the loss of thousands of precious lives, but I will not rejoice in the death of one, not even an enemy."
Gespeichert


Moderationsrelevantes ist farblich gekennzeichnet. Der Rest ist persönliche Meinung.
Viel Wissenswertes gibt es in der Icewars-Doku
Fragen oder Kritik? Forenmitteilung an Gray
Für weitere Fragen: wa-na-ka per Forenmitteilung nerven
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 04.05.2011 13:40:03 »

oder

Er war es garnicht, sondern jemand der Ihm ähnlich sah. Oder es war einfach nur ein altes Foto, bisschen bearbeitet.

Irgendwie glaube ich nicht daran, v.a. weil es vernichtend für die USA wäre, wenn rauskäme, dass er noch lebt. Der Hohn der ganzen Welt würde auf die USA herabregnen und ich glaube, dass würden sie momentan nicht verkraften. Außerdem warum sollte jemand so aussehen wie er und da verbarrikadiert werden, was das für Geld verschlingen würde... Verschwörungstheorien sind ja ganz nett, aber die einfachste Erklärung scheint mir auch die logischste zu sein.

@Gray: Nettes Zitat, sehe ich ganz genauso.
Gespeichert

Rakorium Muntagonus

Offline Offline

Beiträge: 167


« am: 04.05.2011 15:11:08 »

Verschwörung ist eher das, was die Medien betreiben. Fakten sind dann doch noch was anderes. Osama wurde ja afaik 2007 auch schonmal für tot erklärt, wenn auch weit weniger pompös.
Gespeichert
DER IGEL

Offline Offline

Beiträge: 1.621


Ingame nÜx mÜt Aggaund...


WWW
« am: 04.05.2011 16:11:33 »

Verschwörungstheorien sind ja ganz nett, aber die einfachste Erklärung scheint mir auch die logischste zu sein.
Für mich klingt es eher nach einer Verschwörungstheorie, wenn die größte Supermacht der Welt mit all ihrem technischen Spielzeug und mit 25.000.000 US Dollar Kopfgeld (mal ehrlich für die Summe würde viele da unten ihre eigene Mutter verkaufen) 10 Jahre lang nicht in der Lage wäre, einen Mann der sich als "Leiter" einer terroristischen Organisation betätigt (und somit ein gewissen mindestmaß an Telekomunikationstechnologien nutzen muss), zu erwischen. Und jetzt auf einmal finden sie ihn mitten in einer belebten Stadt in Pakistan, grade in einer Gegend in dem hauptsächlich Regierungsbeamte und Ranghohe Militärs wohnen.
Dann beratschlagt man kurz, tötet ihn und versenkt die Leiche schnellstmöglich über tausend Kilometer entfernt im Meer, begründet das mit den 24h Frist für Beerdigungsriten im Islam (also ob solche Banalitäten je die USA interessiert hätten).
Als Beweis gibts denn einen DNA Schnelltest Verfahren (ich dachte immer das dauert mehrere Tage?), eine Gesichtserkennungstechnick, die schon bei dutzenden Videos von ObL und seinen Doppelgänger nicht immer ganz Eindeutig war und als Krönung legen die pakistanischen Medien dann noch schnell eine Fotomontage, die schon 2008 bekanntermaßen ein Gag war, als letzen Beweis vor und die Welt schluckt das dann? o.O

Das klingt so abwegig, dass selbst in Hollywood die Verfilmung unter "Fantasy" laufen würde...
« Letzte Änderung: 04.05.2011 16:22:54 von DER IGEL » Gespeichert

Mitglied der Spammeta - SM
UND STOLZ DRAUF!

Ausgeblendeter Postcount: 117
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 04.05.2011 16:16:42 »

Ob sie nicht schon lange wussten wo er ist bestreite ich nicht. Aber die Ergreifung Osamas wäre sicherlich an die Medien gedrungen, einfach weils ne tolle PR für die Regierung ist. Ich glaube die PR-Planer hätten bei ner gefakten Aktion auch nen Ort in den Bergen usw. ausgesucht um das ganze plausibler erklären zu können. Das ganze Wirrwarr hätte sich doch durch eine gut durchdachte Story von vornherein im Keim ersticken lassen können - ich mein die Amis mögen unfähig sein, aber sie wissen wie man ne gute Show inszeniert.

Ich will garnicht wissen, was die Amis mit Osama gemacht haben, bevor sie ihn übers Meer verteilt haben...
Gespeichert

lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 04.05.2011 23:05:38 »

naja... mehr oder weniger zwischen den zeilen konnte man lesen/hören, dass die bilder vor allem deshalb nicht veröffentlicht werden, weil sie nicht ganz so nett sind (und man wahrscheinlich osama darauf nichtmal gut erkennen würde).

will nicht wissen wieviel kugeln die in den reingepumpt haben.

für ne inszenierung halte ich die story für zu plump und den zeitpunkt aus verschiedensten gründen als äusserst ungeschickt gewählt. auch würde das voraussetzen, dass osama sowieso schon tot wäre. was unter dem strich das gleiche heissen würde. (nur das ich mir von amerikanischer propaganda besseres gewohnt bin)

so btw, weil es die tage in den medien oft in zusammenhang gebracht wird: eine beziehung zwischen 9/11 und osama ist nicht erwiesen: http://www.mosaik911.de/html/osama_bin_faked_.html (vor allem das fazit unten. und nein ist keine vt-seite. ^^)
eine nichtbeteiligung zwar auch nicht aber imo gilt immernoch die unschuldsvermutung.
Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS