IceWars *wink* Community
25.02.2018 18:40:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 26   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gorleben - Kein Castor im Salz  (Gelesen 48290 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 12.11.2010 22:43:44 »

ist halt das erste kraftwerk dieser art in der Größenordnung. Es ist aber schon bekannt, das AKW Neubauten stark subventioniert werden da sie sonst ebenfalls niemals wirtschaftlich wären oder?
sogar wenn in brasilien mit deutscher technik und von einer deutschen firma ein AKW gebaut wird schiesst die bundesregierung geld bei bzw übernimmt die finanzielle absicherung.
Iter wird wahrscheinlich sogar noch ein bisschen teurer, da sie das eindämmungsproblem immer noch nicht richtig gelöst habeen, dementsprechend wohl noch mehr magnetspulen brauchen und die sind SEHR teuer. Aber im gegensatz zu zB S21 wird da wissenschaftsgeschichte geschrieben - beim LHC in Cern motzt ja auch keiner rum.
Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 13.11.2010 02:08:23 »

Nur: der einzige Körper, der Kernfusion macht ohne dabei mehr Energie aufzuwenden als abgegeben wird ist die Sonne. [...] Das wurde schon bei der Zündung der Wasserstoffbombe versprochen und bis heute ist keines der Kernfusionskraftwerke effizient.
wen willst hier eigentlich verarschen? du behauptest allen ernstes wasserstoffbomben würden mehr energie brauchen, als dabei frei wird?

ganz abgesehen davon ist das noch nichtmal gross mehr als 50 jahre her mit der wasserstoffbombe. geschichtlich gesehen sind zeiträume von 50 jahren nicht sehr lange. da behaupten zu wollen "das wird nie funktionieren" ohne nen blassen schimmer von der materie zu haben finde ich dabei schon recht vermessen.

Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
KAOS

Offline Offline

Beiträge: 1.190



« am: 13.11.2010 09:23:00 »

da. *hinwerf*

http://www.ndr.de/regional/dossiers/atomkraft/hintergrund/castor6.html

paar fakten zum thema und etwas aktueller.
Gespeichert

blorkblablubb
engywuck
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 3.151


Dietrich von Bern


« am: 13.11.2010 11:43:14 »

das interessante an Kernfusion ist, dass viele schnelle Neutronen entstehen. Einerseits ein Problem, da diese die Wandmaterialien im Lauf der zeit radioaktiv machen (z.B. Eisen-59 und Cobalt-60). Andererseits kann man (zumindest theoretisch) eben diese Neutronen nutzen, um die problematischsten Stoffe im Atom"müll", die "niederen Actinoide" (Plutonium, Americium u.ä. - problematisch wegen Halbwertszeiten von einigen hundert bis zehntausend Jahren) zu "transmutieren", also in harmlosere Stoffe umzuwandeln. Und das schöne: das liefert auch noch Energie. Evtl. würde eben dadurch ein Fusionskraftwerk energetisch lohnend -- und man müsste hinterher die Reste "nur" noch ein paar dutzend bis hundert Jahre sicher lagern, da bis dahin dann die Restaktivität deutlich unterhalb von Uranerz liegt (ja, reines(!) Uran hat wegen der extremen Halbwertszeit eigentlich kaum Aktivität. Das Problem sind Zerfallsprodukte).

Übrigens ist diese Möglichkeit der Transmutation von heute als Atommüll angesehenen Stoffen auch eines der Entwicklungsziele von Fissionsreaktoren der vierten Generation (bis 2015 soll(!) eine der diskutierten Varianten fertig erforscht sein) - neben anderen Zielen wie inhärenter Sicherheit (d.h. nichtmal der Betreiber (und damit auch kein Terrorkommando in der Leitstelle) könnte Bedingungen schaffen, die zu einer unkontrollierten Freisetzung von radioaktivem Material führen. Einfach weil der Reaktor selbst final abschaltet, wenn der Kern zu heiß wird. Nein, nicht wie in Tschernobyl Very Happy)

Worüber auch kaum einer spricht: radioaktiver "Müll" ist nach spätestens einigen Millionen Jahren (halbwegs) harmlos. Giftmüll mit Stoffen wie Quecksilber (als ein Beispiel) bleiben aber *unendlich* lange giftig. Und werden bereits in Salzstöcken gelagert - ohne dicken CASTOR außenrum und in Mengen, die *deutlich* über denen von "Atommüll" liegen. Oh, und die ersten (oberirdischen) Lager lecken bereits....
Gespeichert

uncle_h
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 2.117


uncle_h


WWW
« am: 13.11.2010 13:00:09 »

ich habe mir gerade zum ersten mal die technischen daten zu iter angeschaut. 10mrd euro für 500mw? das is irgendwie nen witz. selbst wenn das irgendwann mal funktionieren sollte, wird das doch niemals wirtschaftlich sein.
Die Fusion wird innerhalb der nächsten 50 Jahre nicht marktreif sein. Im Gegenteil. Man rechnet damit, dass es noch 50 Jahre dauern wird, in Forschungsreaktoren eine Reaktion hinzukriegen, die mehr Energie produziert als verschlingt. Diese Technologie dann zur Marktreife zu entwickeln brauch dann ebenfalls noch einige Jahr(zehnt)e. 50 Jahre sind in anbetracht der Klimaveränderung und Erderwärmung zu lang. Wir reden hier über ein Zeitfenster von ca. 20 Jahren. In der aktuellen Klimadebatte hilft uns das Argument Fusion daher nicht weiter. Die Erforschung der Fusion verschlingt derzeitig mehrere Milliarden Euro jährlich. Meines Erachtens sind diese Steuermilliarden an anderen Stellen deutlich besser aufgehoben. Mit 1 Milliarde könnte man beispielsweise über 1000 Schulen und/oder Kindergärten energetisch sanieren.
Gespeichert

[Ich helfe gern]

[Wie poste ich richtig?]
Melting your ice since alpha 0.3.
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 15:03:50 »

Aber mit Argumenten/Fragen konfrontiert werden die meisten entweder ruhig, ausfallend oder schreiben ewig lange Texte zu nem andren Thema Knuddel

Was mir besonders bei den sogenannten "Atomkraftgegnern" auffällt. :-)
Gespeichert
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 15:07:34 »

50 Jahre sind in anbetracht der Klimaveränderung und Erderwärmung zu lang.

Die Erde nebst Sonne existieren schon ziemlich länger als 50 Jahre, Kalt- und Warmzeiten wechselten sich immer periodisch ab. Warum sollte das auf einmal anders sein ?
Gespeichert
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 15:09:52 »

Es ist aber schon bekannt, das AKW Neubauten stark subventioniert werden da sie sonst ebenfalls niemals wirtschaftlich wären oder?

Die Bundesregierung betreibt Grundlagenforschung rund um das Atom, das ist bekannt. Woher hast Du Zahlen zur Subventionierung von AKW-Neubauten ?
Gespeichert
uncle_h
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 2.117


uncle_h


WWW
« am: 13.11.2010 15:20:04 »

Lesen bildet Jom:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-10/atomkraft-subventionen-greenpeace
http://www.fr-online.de/politik/-die-buerger-haben-viel-bezahlt-/-/1472596/4816118/-/index.html

//Edith findet Dreifachposts voll daneben.
« Letzte Änderung: 13.11.2010 15:20:58 von uncle_h » Gespeichert

[Ich helfe gern]

[Wie poste ich richtig?]
Melting your ice since alpha 0.3.
Baron Samedi

Offline Offline

Beiträge: 1.502


WWW
« am: 13.11.2010 15:22:43 »

Ah. Studien der hochobjektiven Organisation Greenpeace.
Gespeichert
uncle_h
Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 2.117


uncle_h


WWW
« am: 13.11.2010 15:33:35 »

Och menno, dabei hab ich doch extra was aus der Zeit rausgesucht.
Gespeichert

[Ich helfe gern]

[Wie poste ich richtig?]
Melting your ice since alpha 0.3.
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 16:24:45 »

Lesen bildet Jom:


Deine Erkenntnis ehrt Dich. Hast bestimmt hart dran gearbeitet. :-)

//Edith findet Dreifachposts voll daneben.

Ich will Dich doch beim Lesen nicht überfordern, schön eins nach dem anderen.  Very Happy

Deine Links sind nicht objektiv, vor allem nicht von Greenpeace, deren ehemaliger Chef sogar zu der Erkenntnis gelangt ist, daß dort die Wahrheit bis zur Unkenntlichkeit verboden wird.
Gespeichert
Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 13.11.2010 16:57:57 »

http://www.br-online.de/aktuell/kernkraft-DID1216366856593/kernenergie-atomkraftwerke-oekonomisch-ID1216715208352.xml
so als start.

und danach kannst du dich ja mal mit den schlagworten hermesbürgschaft und Agra-3 beschäftigen.

edith gibt dir zur vereinfachung noch das hier:

http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=4430

und ich glaube kaum, dass du irgendwo infos dazu auf irgendeiner seite von AKW betreibern finden wirst. Da die aber abscheinend für dich die einzigen glaubhaften sind ist das hier eigentlich vergebene liebesmühe.
aber so ganz prinzipiell kann man ja auch jede information, die man in Frage stellt recherchieren-google hilft.
« Letzte Änderung: 13.11.2010 17:05:37 von Nasobema Lyricum » Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 18:01:26 »

Da steht nicht wirklich etwas substantielles. Ich hatte auf ein paar Zahlen gehofft...
Gespeichert
Sauron
Die letzte Instanz
Support Administrator
*
Offline Offline

Beiträge: 13.994



« am: 13.11.2010 18:21:46 »

Auch hier, die nächsten Doppel-/Mehrfachposts verschwinden dann einfach Smile
Gespeichert

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Nasobema Lyricum
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 2.163



E-Mail
« am: 13.11.2010 18:25:15 »

da steht genug um das gesammtbild zu umreissen. ansonsten: selbst ist der mann. ich bin ehrlich gesagt nicht willens für jemanden die suchmaschine zu machen, der nicht nur keine zahlen sondern eigentlich gar nix  parat hat um seine Meinung zu begründen sondern nur das was andere schreiben als quatsch bezeichnet.
Gespeichert

Terrorism blows you up
Nastiness grinds you down
Stupidity wears you out
The media sucks you in, drags you out
Politics does you over
Up, down, in, out, under, over!

But ducks...
Ducks just LET YOU BE.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser!
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 13.11.2010 20:21:13 »

50 Jahre sind in anbetracht der Klimaveränderung und Erderwärmung zu lang. Wir reden hier über ein Zeitfenster von ca. 20 Jahren. In der aktuellen Klimadebatte hilft uns das Argument Fusion daher nicht weiter.

dafür was möglicherweise erlangt werden kann, sind die investitionen auch gerechtfertigt, wenn die fussion erst in 100 jahren marktreif ist. auch wenn dies nicht der fall sein sollte, kann man sicher viele erkenntnisse aus den arbeiten ziehen. jetzt mal ganz aus dem marktwirtschaftlichen kontext gerissen finde ich, dass man diese investitionen volkswirtschaftlich gesehen absolut rechtfertigen kann. wie man das nun marktwirtschaftlich und politisch durchwurschtelt ist mir da dabei ziemlich schnuppe. ich glaube nicht, dass irgend ein fussionskraftwerk schuld daran ist, dass man schulen nicht energetisch saniert. (warum eigentlich speziell schulen und nicht irgendwelche gebäude? nur damit der leser das wichtiger findet oder was? und dann wetterst noch gegen polemik? Rolling Eyes)...

dabei ist es auch wichtig zu merken, dass bei fussionskraftwerken bei weitem nicht nur um die klimaveränderung geht, sondern um die versorgung mit energie der zukunft schlechthin. ist sicher schlimm wenn sich die klimatischen gegebenheiten verändern, wenn der meeresspiegel steigt und ganze städte versinken lässt. wenn wir aber erstmal kein öl/kohle/uran/gas/wasauchimmer mehr haben und keine geeigneten alternativen sind wir ziemlich flux in der steinzeit. und wenn es um solche probleme geht ist es ganz sicher falsch kurzfristig zu denken.

ganz abgesehen davon, dass wenn du für die klimaerwärmung in nem zeitfenster von nur 20 jahren denkst, du eigentlich postulierst, dass wir eh schon verloren haben. in 20 jahren kannst nicht die ganze weltwirtschaft umkrempeln, das ist unmöglich. ganz unabhängig davon ob du mit den 20 jahren nun recht hast oder nicht.
Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
Cestus

Offline Offline

Beiträge: 1.194


Cestus


« am: 13.11.2010 22:25:30 »

Da steht nicht wirklich etwas substantielles. Ich hatte auf ein paar Zahlen gehofft...

http://www.wendezeit.ch/wahre-kosten-atomstrom-versicherung-akw
Da hast du Zahlen.
Gespeichert

[<@[tsN]kithiara> aber der große hasendödel ist total zerschlissen^^
<@[tsN]kithiara> hab damit immer recht großen spaß gehabt^^

no further comment needed
SC2 ID: XenoCes #648
Baron Samedi

Offline Offline

Beiträge: 1.502


WWW
« am: 13.11.2010 22:35:42 »

Keine Ahnung, woher diese ganzen grünen Karnevalsvereine ihre Zahlen herzaubern, aber glaubwürdiger werden ihre Pamphlete durch Fantasiesummen nicht. Lieber sagen "Atomenergie ist doof, weil wir den Müll nicht mehr loswerden und die Zukunft der Energieversorgung in anderen Bereichen liegt". Das würd ich unterschreiben.

Der Artikel von Cestus ist auch ganz großes A-a. Vielleicht machen wir aus dem Fred hier sowas wie eine Sammlung von Links, die propagandistische Hirngrütze beinhalten.
« Letzte Änderung: 13.11.2010 22:39:35 von Baron Samedi » Gespeichert
Jom

Offline Offline

Beiträge: 252

Nova


« am: 13.11.2010 22:42:35 »

Da hast du Zahlen.

Da steht auch nichts fundiertes drin, einfach nur ein paar Zahlen aufschreiben und dann zur eigenen Meinung passend interpretieren...
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 26   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS