IceWars *wink* Community
21.02.2018 12:01:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Anfängerhilfe: Lohnen Villenkomplexe für Monarchen?  (Gelesen 6432 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
engywuck
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 3.151


Dietrich von Bern


« am: 08.06.2009 23:17:43 »

Heute mal zu einer extrem kontroversen Frage: Lohnen Villenkomplexe überhaupt?

Gleich als erstes: die wichtigste Ressource in Icewars ist Zeit -- Villenkomplexe lohnen also nicht für Spieler, die nicht extrem Wert auf Zufriedenheit legen.
Von allen Spielkonzepten legt eigentlich nur der Monarch Wert da drauf -- und er nur indirekt, weil es ihn üblicherweise darauf ankommt, möglichst viele Creds zu sammeln. ja, Raffgier ist in IW eine Tugend Very Happy

Nun, lohnen sich die Villen wenigstens für Monarchen?

Eine Frage, die nicht so leicht zu beantworten ist. Die meisten Monarchen sind Zufriedenheitsfanatiker - auch ich habe letzte Runde fast ausschliesslich Villen gebaut.

*Ein* Ansatz, ist die Frage, wer letztlich mehr Steuern aus seiner Bevölkerung herauspresst, ein Villenmonarch, der nur Reiche anzieht und damit hohe Steuern verlangen kann oder eher einer, der Wohnsilos baut und den Prolos weniger Prozente abnehmen kann.

Dazu vergleichen wir der Einfachheit halber zwei Monarchen, nennen wir sie "Wellewesten" (Zitat: "Ich bin der Monarch der Besserverdienenden") und "Fountain" (Zitat: "Mehr Proletariat gibt mehr Wählerstimmen und damit mehr Wahlkampfkostenerstattung"), kurz W. und F.

Während W auf seinen Planis ab dem zweiten außer Grundausstattung nur Villen und Walzwerke baut so baut F Wohnsilo an Wohnsilo und dazwischen ebenfalls Walzwerke.

Beide besiedeln exakt gleichzeitig ihren zweiten und ihren fünften Planeten. Beide Planeten benötigen je 1k Leute und 300 Stunden Bauzeit in Grundausstattung (Handelsgesellschaften, Zufriedenheitsgebs und so) und danach nur die beiden oben genannten Gebäude. Mit Energie, Chemie, Eis/Wasser und Stahl zum Wandeln werden die Planis versorgt (ich kann nicht alles reinrechnen...). Da beide von KISS besiedelt werden haben sie eine "Grundausstattung" von 500 Bev ohne Gebäude. Beide Planis haben Gravi von 0,9; Lebensbedingungen 160%; kein Gold.

Nochmals: Dies hier bezieht sich nicht auf Solomonarchen. Solomonarchen müssen entweder extrem Raiden oder auch andere Gebäude bauen als Wohnungen und Walzwerke. Wer das erste so durchzieht, dass er die ganze Runde damit alle Planis versorgen kann hat meinen tiefempfundenen Respekt (außer er holt die Ress bei der Radio-Allianz Very Happy), der andere ist extrem schwer durchzurechnen - also macht das bitte selber, wenn's euch interessiert Very Happy

Die ersten 8 Wochen bauen sowohl W als auch F kleine Walzwerke, dann große. F baut in den ersten 4 Wochen wenn dann nur große Häuser, danach 6 Wochen Siedlungskomplexe, dann orbitale Habitate (kommt das hin? keine Ahnung mehr...). W baut nur Villenkomplexe

Anders ausgedrückt: beide bauen anfangs ein bis zwei Bevgebs, stecken dann 300 Stunden und 1000 Leute in den Ausbau und ab da gehts weiter.
F baut bis Ende Woche 4 Große Häuser und kleine Walzwerke, dann bis Ende Woche 8 Siedlungskomplexe und kleine Walzwerke, bis Ende Woche 10 Siedlungskomplexe und große Walzwerke, danach orbitale Habitate und große Walzwerke.
W rackert sich dagegen ab und baut deutlich mehr Gebäude insgesamt - und das auch noch eintöniger... bis Ende Woche 8 Villen und kleine Walzwerke, danach Villen und große Walzwerke.

Den fünften Plani besiedeln beide gleich von Anfang an mit großen Walzwerken, F mit Habitaten, W mit Villen. Wie langweilig.

Beide bauen neue Bevölkerungsgebäude, wenn die freie Bev. unter 400 fällt (das sollte reichen, um "nachzuwachsen").

Ja, ich mache hier extrem viele Annahmen. Das Thema ist leider extrem komplex.

Zur Vereinfachung hab ich nicht noch reingesteckt, dass Zufriedenheitsgebs ja erst nach und nach möglich werden (von der Zeit her), das macht letztlich nichts aus. "Freischalten" tue ich sie aber erst nach und nach. Zur Sicherheit betrachte ich erst die Zeiten nach Evo5, also so ab 5000 Stunden (29 Wochen(!)) nach Besiedelung Plani 2.
Löffelmonument und V3A werden bei Stunde 7000 berücksichtigt, Pfadfindercamps und Feuchtbiotop bei Stunde 8000.


Die Daten:
BevölkerungBauzeit [h]
großes Haus5001
Siedlungskomplex20002
orbitales Habitat50001

BevölkerungBauzeit [h]
Walzwerk1003
großes Walzwerk2008

Ja, *eigentlich*, wenns nur ums Bevölkerung in Lohn und Brot bringen ginge würden sich kleine eher lohnen als große (mehr Bevölkerungs"verbrauch" pro Stunde). Dummerweise will die Alli dafür dass sie einen mit so was unwichtigem wie Wasser, Schiffen und so versorgt auch VV4A aus einem rausholen. Abzockerbande!
Jedenfalls müssen deshalb die großen gebaut werden sobald möglich Very Happy

Erstmal den zweiten Plani:
Plani 2 von F | Plani 2 von W
Zeit [h] Bev. gesamt  Bev. frei  Zufriedenheit  Steuersatz [%]  Creds/h   | Zeit [h] Bev. gesamt  Bev. frei  Zufriedenheit  Steuersatz [%]  Creds/h  Villenzahl
5001  128.500  2400  1,38  3311967,75 | 5000  116.500  700  1,63  4630748,27  232
6006  153.500  2400  0,23  2812168,44 | 6002  139.000  400  2,00  4032008,60  277
7003  178.500  2600  2,47  2713661,60 | 7006  162.000  600  0,76  4037271,40  323
8000  203.500  2800  1,31  2950365,35 | 8000  184.500  500  0,24  4266933,80  368
F hat am Ende nach 8000 Stunden 385 kleine und 807 große Walzwerke und damit eine Produktion von 72260 VV4A/h
W hat ebenfalls nach 8000 Stunden 356 kleine und 738 große Walzwerke gebaut (Produktion: 66160 VV4A/h). Das sind weniger Walzwerke aber insgesamt deutlich mehr Gebäude (1461 vs. 1273)


Plani 5 setze ich einfach mal als 2000 Stunden (ca. 12 Wochen) nach Plani 2 besiedelt an (Stunde 3000 bei Plani 5 entspricht also Stunde 5000 bei Plani 2).

für Plani 5 gilt:
Plani 2 von F | Plani 2 von W
Zeit [h] Bev. gesamt  Bev. frei  Zufriedenheit  Steuersatz [%]  Creds/h   | Zeit [h] Bev. gesamt  Bev. frei  Zufriedenheit  Steuersatz [%]  Creds/h  Villenzahl
 3002   70.500  3200  0,18  61  23644,11 |  3006   63.000  600  0,10  78  28096,08  125
 4007   95.500  2300  0,24  45  24174,35 |  4000   85.500  500  0,16  60  29442,50  170
 5004  120.500  2500  0,05  41  27889,45 |  5002  108.000  200  1,13  55  34235,98  216
 6001  145.500  2700  0,03  41  50663,21 |  6006  131.000  400  0,69  55  62214,74  261
F hat am Ende 710 große Walzwerke und 56800 VV4A/h, W 649 Walzwerke und 51920 VV4A/h


Bei beiden Planis ist der Unterschied im VV-Ausstoß nicht soooo groß (ca. 10%), der Unterschied in den Ress allerdings doch recht kräftig (33% bzw. 23%). Und genau hier beginnt die Streitfrage: Braucht man das ganze VV4A? Braucht man auf jeden Fall so viel Creds wie möglich? Um jeden Preis?

Gegen Ende der letzten Runde war 1 VV4A etwa(!) 15 Creds wert, also macht F *umgerechnet* etwa Ress im Wert von 73000 Creds pro Stunde mehr als W auf Plani 5 - gegenüber "nur" ca. 11500 Creds, die W mehr als F "produziert".
Nur: Ress sind raidbar, die ganzen Ress kann man nicht so ohne weiteres an die HG verkaufen (bei HG stufe 6 kann ein Monarch pro Stunde ca.(!) 13000 Ressourcen verkaufen (im Schnitt). Nur: das muss gemacht werden. Auf jedem Plani also zusätzlich alle paar Stunden in die HG gehen und Ress verkaufen müssen die Sitter erstmal mitmachen ;-) Zudem ruiniert man mit so einem Verhalten auf Dauer die Preise - zumindest wenn das viele machen. Ob die Stahlwandler es gerne sehen, wenn ihre mühsam erproddeten Ressourcen statt in Schiffe in Creds verwandelt werden ist dann auch noch so ne Sache.

Zudem hat F mit einem weiteren Problem zu kämpfen: der hohen Arbeitslösigkeit auf seinen Planis durch die Habitate. Im Schnitt hat er 2900 Arbeitslose auf Plani 5. die sorgen für geringere Einnahmen aufgrund der nötigen Stütze und verbrauchen zudem Wasser. Der Eisbuddler dankt's.

Kurzfassung: Wie man's macht ists verkehrt. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass das dauernde Villenbauen einfach nur lästig ist. Versüßt wird es dadurch, dass die Creds ohne Zutun einfach so vor sich hinfließen.

Wessen Alli durch Raiden ohnehin Ress im Überfluss hat geht am besten auf Creds, wessen Alli um jedes VV4A bettelt wohl eher nicht ;-)

Kurzfassung der Kurzfassung: für Nichtmonarchen idiotisch, bei Monarchen kommts drauf an Very Happy
« Letzte Änderung: 10.06.2009 01:01:32 von reh » Gespeichert

Gringo des Todes

Offline Offline

Beiträge: 2.447


Biervampir


« am: 08.06.2009 23:27:30 »

Schoen gemacht, vor allem die Namen begeistern mich *g*
Gespeichert

Rundensieger Runde 8 - 666
Spammender Plexler
Traeger des Blork-Ehrenordens
Inaktiv
Ausgeblendete Posts Count: 212
Ehrenspamfuehrer bei SM
                                                    
Irgendwo tief in mir schlummert wohl eine harmoniesüchtige Öko-Tante
Likendeeler

Offline Offline

Beiträge: 224



« am: 08.06.2009 23:33:05 »

ja, ne.
nicht schön, aber selten.
Gespeichert



(Klicken zum Darstellen und Verstecken)
whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 09.06.2009 01:05:34 »

nicht schön, aber selten.

muß ich dir in beiden punkten wiedersprechen: sehr schön, und von engy auch nicht mal selten *g*
Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
reh
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.613


WWW
« am: 09.06.2009 01:43:52 »

ich bin kurz drübergeflogen und blicke ehrlich gesagt nicht durch.
um die 2 sachen zu vergleichen reicht es doch einfach im steuersimulator 2 welten mit 200.000 bev zu vergleiche, einmal mit villenkomplexen berechnet, einmal mit villenkomplexen v2 und einmal ohne.
dazu dann die bauzeit der bevölkerungsgebäude und evtl ressourcengebäude für evtl versorgung der villen einberechnen und fertig.

ebenso fehlt die angabe ob das jetzt mit gas-spaß-genetik ist. und überhaupt erzeugt der steuersimulator angenehme übersichten zum ins forum posten denen man mit allen details folgen kann und mit dem save link zusammen auch übernehmen+herumexperimentieren kann.

meinen eigenen uralten berechnungen nach, war es für nicht monarchen sinnvoll bei 105% lb (standard wert mit terraforming) park und tavernen auszubauen + die großen zufriedenheitsgebäude und keine villen zu bauen, alles andere verursachte mehr laufende kosten als gewinn reinkam durch die credits. hier ist es natürlich aber evtl bequemer zufriedenheitsgebäude auszubauen und dem credit zähler zuzuschauen, als jeden tag dran zu denken ressourcen entsprechend zu verkaufen.
für monarchen lohnen sich villenkomplexe halt schon dadurch dass alles andere irgendwann konstant ist und nur villenkomplexe noch mehrcredits bringen. je mehr lb, desto effektiver. die laufenden kosten ammortisieren sich bei monarchen auch. mit ikea meister lässt sich das sogar recht komfortabel spielen. alternativ 3er bauschleife. ansonsten ist es für nicht allianzspieler nicht sinnvoll villen dauerhaft zu bauen, entstehen zuviele verluste durch nichts bauen.


--reh--

//ich hab im startthreadtopic die verkappten sonderzeichen editiert
« Letzte Änderung: 09.06.2009 01:44:14 von reh » Gespeichert

Der angenehmere Weg IceWars zu spielen: Opera
Erklärungen und weitere Texte mit vielen Buchstaben: IceWars Doku-Wiki
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 09.06.2009 01:51:09 »

meinen eigenen uralten berechnungen nach, war es für nicht monarchen sinnvoll bei 105% lb (standard wert mit terraforming) park und tavernen auszubauen + die großen zufriedenheitsgebäude und keine villen zu bauen, alles andere verursachte mehr laufende kosten als gewinn reinkam durch die credits. hier ist es natürlich aber evtl bequemer zufriedenheitsgebäude auszubauen und dem credit zähler zuzuschauen, als jeden tag dran zu denken ressourcen entsprechend zu verkaufen.

bequemer vl ja (ich bezweifle zwar durch die geringe bauzeit der zufriedenheitsgebäude auch das) aber dass es sich lohnen soll als nichtmonarch creditsproduktion über steuern zu machen, soll mir erstmal jemand vorrechnen.

/edit: ich behaupte (ja, behaupte also alles andere als gesichert), dass in den allermeisten allianzsystemen ein monarch nicht zur effizienz beiträgt und daher weggelassen werden kann. für effizientes solospielen halte ich monarch auch als sehr ungeeignet.

und noch ontopic: ich versteh die berechnungen zwar nicht ganz. aber wenn ich so drüberschau wird am ende gesagt, dass man entweder 16568cr/h oder 6100vv4a/h mehr hat. und dann der schluss gezogen, dass man die 6k vv4a locker raiden könne, also nicht viel wären. jedoch haben 6100vv4a in der hg deiner wahl wesentlich mehr wert als 16k credits...
« Letzte Änderung: 09.06.2009 02:01:47 von lol » Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
reh
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.613


WWW
« am: 09.06.2009 01:59:05 »

schreibe ich doch da dass es sich nicht lohnt (?)
steht doch da dass als nicht monarch nur park+tarverne und den großen kram wie hasenstatue, port, usw. bauen interessant ist. alles weitere hat mehr laufende kosten wie steuergewinne.

--reh--
Gespeichert

Der angenehmere Weg IceWars zu spielen: Opera
Erklärungen und weitere Texte mit vielen Buchstaben: IceWars Doku-Wiki
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 09.06.2009 02:04:45 »

eben, ich glaube nicht, dass es sich lohnt auch nur das zu bauen.
Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 09.06.2009 02:07:21 »

Kann man so nicht verallgemeinernd sagen, kommt auf die Auslegung des Accounts und die Wünsche des Nutzers an. Wenn er ohne HG spielt und ohne Defizit, passt man halt die Steuerrate an um nie in Bedrängnis zu kommen... setze mich morgen mal dran Engys Beitrag zwecks Monarchen zu überprüfen,  finde es aber sehr nett, dass er sich die Mühe macht das mal alles n bissl an IW-Weisheiten zu sammeln und prüfen.
Gespeichert

reh
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.613


WWW
« am: 09.06.2009 02:34:25 »

100.000 bev ist meiner erfahrung nach ein guter mittelwert als solospieler, 105% kommt man wie gesagt mit ein mal formen

=== Allgemeine Daten ===
100000 Gesamtbevölkerung (500 Freie Bevölkerung)
105% Lebensbedingungen und 1.0g Gravitation
Steuern: 5 und 0% Allysteuer
Monarch: nein

=== Gebäude mit Zufriedenheitsbonus ===
1 x Koloniezentrum
0 x Villenkomplex
0 x Villenkomplex V2
10 x Park
10 x Taverne
0 x Waffelstand
0 x Disko
0 x Pizzaservice
0 x Schönheitssaloon
0 x Destillerie
0 x Icecrusher V3a
0 x Pfadfindercamp
1 x Stadtzentrum
1 x Katzeundmausabwehrstockproduktionsfabrik
1 x wirres Löffelmonument
------------------------------
Gesamt: +11.99 Zufriedenheit

=== Gebäude mit Zufriedenheitsmalus ===
0 x Kraftwerk (Verbrennung)
0 x Kraftwerk (Atom)
0 x Nebelmaschine
0 x kleine wirre Blumenrabatte zum Quälen von Mitmenschen
------------------------------
Gesamt: -0 Zufriedenheit

=== Gebäude mit Steuermodifikatoren ===
1 x Bank
1 x Bevölkerungszentrum
0 x Goldmine
0 x Kommerztempel
1 x SpacePort
1 x Feuchtbiotop
0 x Radioaktiver Planet
------------------------------
Gesamt: 433.13%

=== Berechnete Daten ===
Gesamtzufriedenheitsbonus: +11.99
Gesamtzufriedenheitsmalus: -10
Somit Gesamtzufriedenheitszuwachs: 1.99
Optimaler Steuersatz: 5
Einkommen Brutto ohne Steuermod: 248.73
Steuermod: 433.13%
Einkommen Brutto mit Steuermod: 1077.4
Stütze: 10
Einkommen ohne Allysteuerabzug: 1067.4
Abgaben an die Allianz: 0
Einkommen Netto: 1067.4
[100000,500,105,1.0,5,0,0,0,0,10,10,0,0,0,0,0,0,0,1,1,1,0,0,0,0,1,0,1,0,0,1,1,0]

also ~1000 credits. (bei einer bev von 50.000 ergibt sich übrigens 1169.18 einkommen)
demgegenüber stehen kosten von 50 chemie durch die 10 tavernen. wenn man den wert der letzten runde so mittelt, landet man bei grob 2, also 100 credits kosten. der rest kostet nur energie und die bringt mir beim verkaufen auch nix und ist in massen verfügbar (insgesamt 905)


10x waffelstand würden 400 credits mehr machen, allerdings zu 50 chemie und 20 wasser kosten, was gemittelt zu ca. 2*50 + 20*20 = 500 kosten führt. also mehr kosten als gewinn.

wenn man annimmt, man hat die 100.000 bev durch 200 villenkomplexe (passt nicht exakt, aber die paar villenkomplexe rausrechnen sparen wir uns nun, wird nicht besser dadurch), kommt man auf ein einkommen von 2360.28, also ca. 1300 mehreinnahmen zu kosten von 200*5 chem = 1000 chem, was gemittelt ca 2000 creditkosten sind. also lohnt sich nicht für nicht monarchen. villen v2 sind noch schlechter.

faszinierend, meine rechnung stimmt also noch Smile

--reh--
Gespeichert

Der angenehmere Weg IceWars zu spielen: Opera
Erklärungen und weitere Texte mit vielen Buchstaben: IceWars Doku-Wiki
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 09.06.2009 02:48:21 »

Frage, wie kommst du auf 20*20 Wasserkosten?
Den Rest gibts morgen :P
Gespeichert

reh
Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.613


WWW
« am: 09.06.2009 03:42:05 »

ein waffelstand verbraucht 2 wasser, 10 waffelstände verbrauchen 20 wasser
http://gladeguard.org/icewars.html
16 ist vlt näher am mittelwert, reicht mit 16 auch noch
somit irgendwas 16*20 - 20*20

--reh--
« Letzte Änderung: 09.06.2009 03:43:14 von reh » Gespeichert

Der angenehmere Weg IceWars zu spielen: Opera
Erklärungen und weitere Texte mit vielen Buchstaben: IceWars Doku-Wiki
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 09.06.2009 04:43:31 »

@reh: schöne rechnung, die genau zeigt, dass man keine zufriedenheitsgebs bauen sollte. warum:

bauzeit, die du für all deine gebs brauchst: ~100h
mit 100h grosse chemfabriken aufm hp (also nicht 140%, und du hast nicht aufm hp gerechnet), ohne diktator, ohne genetik ergibt +1000chem/h. -> 2k credits nach deiner rechnung. und grosse chemwerke hat man wesentlich früher als 50k bevölkerung.

-> es geht nicht darum, dass es direkt nicht lohnend wäre freizeitgebs zu bauen aber die bauzeit kriegt man deutlich besser investiert.

details:
- klar man braucht noch ne hg, das macht 24h bauzeit. aber dafür hat man dann ne hg, was auch nicht schlecht ist. vor allem ist man flexibler und muss deutlich weniger planen, um die credits zu haben, die man braucht und nicht einen nutzlosen berg oder mangel.
~ credits braucht man schon relativ früh. also auch creditsproduktion. bauzeit brauchen beide varianten früh etwa gleich viel. auch die kosten sind etwa ähnlich (pärke sind wirklich alles andere als billig)
+ du rechnest nicht auf dem hp, was noch abzüge von atomkraftwerken und auch keine 105% lebensbedingungen bedeuten würde. was man auf einer kolo mit der bauzeit an ress erbauen kann schlägt die freizeitgebs um meilen.
+ du vernachlässigst die energie, die vor allem am anfang alles andere als unwichtig ist. wenn man sich so den bau eines akws ersparen kann ist das schon viel wert. allgemein muss ich sagen, dass energie deutlich unterbewertet wird.
Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
engywuck
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 3.151


Dietrich von Bern


« am: 09.06.2009 05:14:07 »

Hier geht es mir *nicht* drum, ob Monarch überhaupt sinnvoll ist (das wäre die these für einen weiteren Artikel) sondern, ob *wenn* man schon Monarch ist man dann auch Villen bauen sollte. Ebenso untersuche ich (momentan) nicht, ob ein Solomonarch lohnt. Der benötigt ja mehr "Eigenress" (oder muss dauernd raiden)

Ich werde den Text heute Abend voraussichtlich kräftig umarbeiten, um ihn logischer zu gestalten. Mehrere Werte gebe ich eigentlich nur an, um ein paar Varianten ein bissle besser abdecken zu können -- und letztlich auch den Solo. Aber das kommt dann heute Abend.

Schön, dass am Prinzip meiner Rechnung bisher keine Fehler gefunden wurden Very Happy
Das "Endverhältnis" nach 8000 Stunden (=47 reiner Bauzeit(!)) ist von den Creds her 4:3, von VV her sinds 10:11. Dann kann man über HG nicht beliebig viele Ress verkauen (ich hatte als Monarch letzte Runde Ressprod global, die 8 mal HG Stufe 7 auch nach Abzug des Eigenverbrauchs, Schiffsbau etc noch überstieg)
Gespeichert

Asporc

Offline Offline

Beiträge: 852



« am: 09.06.2009 11:59:28 »

@Lol

Rehs rechnung passt auf einen Hp sogar sehr gut. Er hat ja Terraforming erwähnt was somit 105% Lb geben würde auf einigen anderen planeten könnten da z.B. nur 103% oder so rauskommen. Und ob wer Atomkraftwerke baut ist ne andere geschichte man kann nicht einfach unterstellen das es auf allen Hps Atomkraftwerke gibt und wenn müsste man auch die genaue Anzahl unterstellen welche unter Garantie nur selten stimmt. Rehs rechnung ist wenigstens schön übersichtlich und auf den ersten blick verständlich.
Gespeichert
Trance Gemini

Offline Offline

Beiträge: 12



« am: 09.06.2009 12:32:47 »

Wenn mich nichts täuscht ist mir aufgefallen das die Creditproduktion kann man sagen dierekt von der Zufriedenheit abhängt, und nur indierekt von der Bevölkerung.

Ja von der Bevölkerung hängt der Steuersatz ab, aber rechnet einmal bei der Selben zufriedenheit, einmal mit 100k bev und einmal mit 200k bev, es zeigt sich das sich zwar der Steuersatz ändert aber nicht der Creditausstoß!

Die Villenkomplexe erhöhen die zufriedenheit und damit auch die Creditproduktion obwohl weniger Bevölkerung vorhanden ist.


In dem Sinne zumindest für Allianzen die viele Credits brauchen und etwas weniger VV4A, sind Villenkomplexe nicht so schlecht.

Was man im endeffekt durch die höheren baukosten verliert lasse ich hier mal raus ^^.


PS: wer Rechtschreibfehler findet, die sind von der Rückgabe ausgeschlossen.
Gespeichert
lol

Offline Offline

Beiträge: 2.914



« am: 09.06.2009 13:54:19 »

Schön, dass am Prinzip meiner Rechnung bisher keine Fehler gefunden wurden Very Happy
Das "Endverhältnis" nach 8000 Stunden (=47 reiner Bauzeit(!)) ist von den Creds her 4:3, von VV her sinds 10:11. Dann kann man über HG nicht beliebig viele Ress verkauen (ich hatte als Monarch letzte Runde Ressprod global, die 8 mal HG Stufe 7 auch nach Abzug des Eigenverbrauchs, Schiffsbau etc noch überstieg)

naja, vv4a zu verkaufen sollte kein problem sein, wenn die credits wirklich mangelware sind. auch wenn die entsprechenden hgs relativ teuer sind. andere ressourcen sind da schon deutlich schwerer zu verkaufen. oft ist es doch aber so, dass man eher zuviele credits hat und ress damit kauft. (zumindest erkläre ich mir so auch die astronomischen hg-kurse letzter runde)
klar kommt es drauf an, wo nun das bedürfnis grösser ist aber man kann auf keinen fall sagen, dass 16k credits generell besser seien als 6k vv4a.


@asporc: ok, vl hab ich da einen kleinen fehler gemacht, kenne mich damit nicht so aus. dachte terraforming sei nur vor deme kolonisieren möglich, was beim hp kaum gehen würde. ^^
wer keine akws baut als nichtmonarch, der spielt so oder so nicht effizient, daher sollte man die schon in betracht ziehen. da man den malus aber auch sonst ausgleichen würde (zumindest bei zwei akws), sprechen diese nicht direkt gegen den bau von freizeitgebs. da ist das argument mit 140% chemplanis doch gewichtiger.
abgesehen davon finde ich die rechnung von reh auch toll und übersichtlich. es fehlt einfach der vergleich der bauzeiten, was das wichtigste ist, wo dann auch rauskommt, dass es komplett ineffizient ist zufriedenheitsgebs zu schrauben.
ehrlich gesagt bin ich aber froh um jeden, der es mit zufriedenheitsgebs macht, denn so bekomme ich meine credits billiger an der hg. =)
Gespeichert

                                                         
                                                       
º.o
Asporc

Offline Offline

Beiträge: 852



« am: 09.06.2009 14:57:13 »

Wird jetzt zwar OT aber sind ja nur zwei Sätze:

Terraforming mit Terraformern geht wirklich nur vor dem kolonisieren aber es gibt auch ein "Gebäude" mitdem man Terraformen kann das 5% Lebensbedingungen je "Stufe" einbringt. So lange der Planet die Lebensbedingung von 50% nicht übersteigt ist das saubillig und sobald man die 100% überschreitet wird das unbezahlbar.
Gespeichert
whiskey

Offline Offline

Beiträge: 3.094


Alpha Centauri


WWW
« am: 09.06.2009 16:09:25 »

ich frag mich, wieso hier einige nach einem fehlenden bauzeitenvergleich fragen. hat doch engy immer dazugeschrieben "bei 8000 stunden". da braucht doch dann nix mehr verglichen werden, wenns eh die gleiche bauzeit ist. tststs
Gespeichert

Mehr Hass! Mehr Flame! Mehr Heulerei! Mehr... oh... Sonne. Macht mal weiter ich bräun mir den Schniedel.  Saufen
Pantoffelheld

Offline Offline

Beiträge: 2.923


Panti


« am: 09.06.2009 20:28:23 »

Man sollte erstmal grundsätzlich sagen, die Auslegung des Monarchenaccounts sollte man nach dem eigenen Spielcharakter ausrichten.

Ich persönlich habe letzte Runde einen Monarchenaccount gehabt, der bis zur Rundenmitte rein auf VV4A/Credits ausgerichtet war. Und ich habe auch n bissl hin und hergerechnet, ob es lohnenswert ist, sich Villenkomplexe hinzuknallen oder mehr auf Produktion zu gehen. Grundsätzlich ist das Einkommen mit Villenkomplexen durch höhere Steuern einfach höher.

Nun kommen die Einwände vieler Spieler, dass man doch viel besser mehr produzierte Ress in Schiffchen oder die HG stecken kann... die Frage ist, will man das auch? Raidende Spieler haben z.B. eigentlich immer ne komplett ausgelastete HG und irgendwann limitiert die auch extrem. Aber eine hohe VV4A-Produktion ist natürlich nie schlecht, die Frage ist wie sieht die Stahlsituation in der Ally aus, usw. Ich würde da garnicht so versessen auf einen der beiden Wege bestehen, in meinen Augen sollte man da flexibel bleiben.

Was Nicht-Monarchen angeht... für Buddler usw. gilt Finger weg davon. Für Solospieler halte ich die Probleme der Chemieversorgung für zu groß für die Creditproduktion, da lieber über die HG oder den Schiffshandel Kohle verdienen. Aber das ist halt alle ne Sache der eigenen Spielweise... manche spielen lieber ohne Defizit, selbst bei Credits. Zur Not halt den HP ausbauen, wobei da ein Gold/LB-Planni besser ist, aber der HP muss ja eh immer versorgt werden.
Gespeichert

Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS