IceWars *wink* Community
21.06.2018 06:26:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
 
   Übersicht   Hilfe Suche Profil Kalender Login Registrieren  
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Huf & Krone - die kaiserliche Tageszeitung  (Gelesen 31397 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
eulogy

Offline Offline

Beiträge: 1.351

eulogy


« am: 19.12.2008 10:24:56 »

ja die Ausgabe gefällt mir auch sehr gut auch wenn ich immernoch nicht durch die Berechnung der Wahren Higscore durchblicke wie die immer zustande kommt.

das wird nie jemand außer nathanael erfahren Smile
Gespeichert
Sauron
Die letzte Instanz
Support Administrator
*
Offline Offline

Beiträge: 14.003



« am: 19.12.2008 11:19:05 »

Die Rechnung ist doch eigentlich ganz einfach ^^
Gespeichert

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
arathalion

Offline Offline

Beiträge: 355

Cavalera


« am: 19.12.2008 11:51:55 »

Die Rechnung ist doch eigentlich ganz einfach ^^
jup^^
damit es nicht gelöscht wird: schöne ausgabe :P
Gespeichert

Hoschymp

Offline Offline

Beiträge: 138

Hoschymp[III]


« am: 19.12.2008 12:01:08 »

ok könnte dann mal jemand diese Rechnung offen legen?
Gespeichert

Jeder ist für das was er tut selbst verantwortlich, auch für die Konsequenzen, die daraus für ihn und andere entstehen
arathalion

Offline Offline

Beiträge: 355

Cavalera


« am: 19.12.2008 12:16:33 »

frag nathanael^^
Gespeichert

Striddl

Offline Offline

Beiträge: 1.608



« am: 19.12.2008 13:25:39 »

nathanael hat es kürzlich preisgegeben. die formel lautet:

(Klicken zum Darstellen und Verstecken)
Gespeichert

Zitat
“That's the beauty of argument. If you argue correctly, you're never wrong.” - Nick Naylor
spezialist

Offline Offline

Beiträge: 333


mechanicum


« am: 19.12.2008 16:25:07 »

Schöne Zeitung, Allerdings stellt sich mir eine große frage.
Und Zwar, wie die Umfrage zu Stande kam, bzw wer daran teil genommen hat?
Gespeichert



Gruß Spezi
"Alle Menschen Träumen, aber nicht alle auf die gleiche Weise. Diejeniegen, die nachts träumen, in den staubigen Nischen ihres Geistes, stellen, wenn sie aufwachen fest, dass alles Geträumte nichtig ist. Die Tagträumer hingegen sind gefährlich, denn sie leben ihrer Träume zuweilen mit offenen Augen aus, um sie zu verwirklichen."
Memento Mori

Offline Offline

Beiträge: 3.932


Deatholution


« am: 19.12.2008 16:34:08 »

Die Umfrage war natürlich nur KP-intern! Erstaunlich, dass doch anscheinend jemand bei KP KP nicht mag! Very Happy
Gespeichert


„Freund Hain läßt sich abwenden nit
mit Gewalt, mit Güt, mit Treu und Bitt.“

Striddl

Offline Offline

Beiträge: 1.608



« am: 19.12.2008 17:55:18 »

Schöne Zeitung, Allerdings stellt sich mir eine große frage.
Und Zwar, wie die Umfrage zu Stande kam, bzw wer daran teil genommen hat?

es gibt 2 plausible möglichkeiten:

1. es gab gar keine umfrage. ich hab mir das alles nur ausgedacht!
oder aber:
2. es stimmt das was im text zur umfrage steht. nämlich per zufall ausgewählte 10% der spieler (ausgenommen kp) haben nen fragebogen erhalten.

:P
Gespeichert

Zitat
“That's the beauty of argument. If you argue correctly, you're never wrong.” - Nick Naylor
monk

Offline Offline

Beiträge: 637

monk


WWW
« am: 20.12.2008 17:42:58 »

ich hab auch nen fragebogen ausgefüllt und hab nix gewonnen, das KANN nur betrug gewesen sein!!!11elfzig

aber schöne zeitung *striddl keks geb*
Gespeichert


m0nk - das HURZ des universums
n0cx
Spender
*
Offline Offline

Beiträge: 1.614


274218942
« am: 22.12.2008 13:16:02 »

RPG:
Zitat
Es war dämmrig in der Kajüte, da durch das kleine Fenster am Heck des Schiffes nur wenig vom strahlenden Licht des Sonnenrunds fiel. Es schien förmlich so, als würde es hereinkriechen anstatt zu scheinen, als würde es sich langsam ausbreiten, dabei aber so gemächlich, dass es nichtmal alle Ecken und Winkel des Raumes erreichte. Zusammen mit dem seichten Hin- und Herschaukeln des Schiffes sorgte dies für eine einschläfernde Atmosphäre, der sich auch Cornelius Essex nur schwierig erwehren konnte. Mehr tagträumend als lesend* lümmelte er sich auf seiner Koje, benutzte die neueste Ausgabe der kaiserlichen Postille mal als Lesestoff, mal als Decke.

Dieses Hin und Her ging sicher noch zwanzig Minuten so weiter, bis schließlich doch der Schlummer obsiegte - sicher war der Rum, den der junge Pirat dabei immer wieder aus einer großen Buddel trank, maßgeblich daran beteiligt. Aber das war egal, denn das worauf es ankam passierte: Die Zeitung rutschte herunter und bleib offen auf dem Boden liegen. Und zwar so geöffnet, dass Essex, als er dann irgendwann aus seinem nachmittäglichem Suff Schlummer erwachte, lesen konnte, dass es Gerüchte um eine Blitzhochzeit zwischen der Hexe und irgendeinem sogenannten 'Vorsäufer' gab. Erschrocken sprang er auf, einen Schrei des Entsetzens auf den Lippen, rutschte auf der Zeitung aus und zertrümmerte beim Fallen die Buddel. Ein weiterer, viel empörterer Schrei folgte unweigerlich.

Kurz darauf flog die Türe auf, der Maat schaute herein und fand seinen Kapitän halbnackt in einer Lache von Rum sitzen.

"Braucht Ihr Hilfe", fragte er vorsichtig.

"Holt Ralphus! Und meine Notreserve, schnell!", erwiderte Essex.

Wenige Augenblicke später saß Essex am Tisch, eine neue Buddel Rum vor sich und las die Huf und Krone nochmal genauer. Nebenbei nahm er große Schlücke von seinem Rum.

"Wer ist dieser Marcus-Zeus? Und warum nennt man ihn 'Vorsäufer"", fragte Essex den gegenüber sitzenden Ralphus, "wenn hier einer Vorsäufer ist, dann ich! Immerhin trink ich jetzt schon fürs Nachleben vor!"

"Ihr kennt ihn, wenn ich Euch erinnern darf."

"Woher das denn?"

"Er hat Euch einen guten Weinhändler empfohlen."

Skeptisch blickte der Pirat seinen Schreiberling an. "Ich trinke keinen Wein, das ist unter meiner Würde", entgegnete er darauf kühl.

Ralphus seufzte. Zu oft schon hatte er solche Diskussionen führen müssen... egal, diesmal würde er sich nicht darauf einlassen, darüber streiten zu müssen, dass sein Kapitän so betrunken war, dass er sich nicht erinnerte. Er würde es ihm einfach als Tatsachen darlegen. Keine Diskussion, kein Streit, keine fliegenden Stühle. "Nun, Ihr hattet einiges getrunken, in einer Hafenkaschemme der Belgier. Dort habt Ihr diesen Mann kennengelernt. Ich weiß nicht, was Ihr mit ihm gesprochen habt, aber noch in der selben Nacht sind wir aufgebrochen und haben eine große Menge Wein beschafft." Er machte eine kurze Pause, da er hoffte, dass die Dublone bei Essex fallen würde. Nichts. Ein weiteres Seufzen. "Ihr habt alles ausgetrunken, in der selben Nacht noch. Ihr erinnert euch? Das dunkelrote Getränk? Ihr dachtet, da Ihr so herumgesaut habt, am nächsten Tag, dass ein wilder Kampf stattgefunden hätte und alles voll Blut sei."

Als Essex das hörte, wurde seine Augen groß. Ungläubig öffnete sich sein Mund. "Das war WEIN?! Bei den Göttern, ich dachte, das sei irgendein grauseliger Verschnitt gewesen! DAS habe ich getrunken?! Das ist ja WIDERLICH!"

"Na, dann ist es ja gut, dass ihr den armen Mann Monbars als 'Präsent' mitgebracht habt, weil ihr nicht zahlen wolltet", brachte Ralphus schnell ein, um zu verhindern, dass der junge Pirat sich zu sehr aufregte. Und, um ihn wieder auf das eigentliche Thema zurückzubringen, fragte er: "Wieso nehmt Ihr denn jetzt aber solchen Anstoß an diesem lächerlichen Gerücht?"

"Wieso? Ja, weißt du es denn nicht?! WIESO?!", fauchte Essex und nahm zur Beruhigung einen so großen Schluck, dass es ihm fast zur Nase wieder herauskam, "weil diese Hexe meine Braut ist! DARUM!"

"Euer Weib? Seit wann denn das?"

"Das ist doch egal! Sie gehört mir, ich habe sie ehrlich abgefüllt und verschleppt! Jedermann, der ihre Inseln mit diesen komischen Türmen ansteuert, weiß es!"

"Woher sollen die Leute das denn wissen?" Diesmal war es Ralphus, der skeptisch war.

"Na, weil ich vor jeder Insel ein Ruderboot ausgesetzt habe mit einem Schiffsjungen, der Fremden zuschreit, dass das meine Gewässer sind", sagte Essex in einem Tonfall, als wäre damit alles gesagt und erklärt.

"Habt Ihr diesen Schiffsjungen denn Proviant mitgegeben? Oder sonstwas, dass sie überleben?"

Die Erkenntnis, dass er das nicht getan hatte, traf ihn wie ein Blitz. "Ach, pipapo, sie ist meine Piratenbraut! Punkt, aus, fertig! Und wenn diese Karikatur von einem Säufer mir jetzt auch noch mein Weib streitig machen will, dann muss ich wohl mal testen, ob mein Säbel noch scharf genug für Knochen ist! Echt, als wäre es noch nicht genug, dass er versucht hat, mich mit Weibergesöff zu vergiften! EMPÖREND SOWAS!", redete er sich in Rage.

"Hier, nehmt noch einen Schluck", sagte Ralphus hastig, "ich kümmere mich um alles, ich schreibe einen Brief an die Redaktion. Alles wird gut."

Ralphus wusste nicht, ob sein Kapitän das überhaupt gehört hatte, denn zeitgleich war er mit seinem Stuhl polternd zu Boden gefallen, da er einen derart großen Schluck nehmen wollte, dass er beim Zurückbeugen das Gleichgewicht verloren hatte. Egal, so genau wollte es der dickliche Priester auch gar nicht wissen. Er verließ schnell die Kajüte Essex' und befahl, dass ihm noch zwei weitere Flaschen gebracht würden und die Postille aus seiner Kajüte entfernt würde - so musste er kein Schreiben aufsetzen, morgen würde alles vergessen sein und eine unsinnige und ungezielte Kaperfahrt würde ihm und der Mannschaft erspart bleiben.

*) Ja, der große Cornelius Essex hatte mittlerweile das Lesen und Schreiben gelernt. Das sollte zwar bekannt sein, sei aber zur Sicherheit hier nochmal erwähnt. Toll, nicht wahr? ^^

MfG
« Letzte Änderung: 08.01.2009 02:10:47 von n0cx » Gespeichert

M-Z

Offline Offline

Beiträge: 3.862

Buxter


« am: 31.12.2008 20:19:56 »

Zitat
In den Thronsaal des obersten Vorsäufer aller RoCler, Marcus-Zeus kam ein bärtiger, leicht stinkender und besoffener Mann gestolpert. In lallenden Worten versuchte er sich deutlich zu machen.

Marcus-Zeus versuchte seinem Geschwaffel zu folgen, konnte aber kaum was verstehen.
Er raunzte Copper an, das er übersetzen sollte.
Copper war leicht irritiert und sprach:
"Ich kann das auch nur schwer verstehen, ihr habt seinen Chef-Piraten? kürzlich irgendwo getroffen und ihm Wein empfohlen und außerdem ist ihm zu Ohren gekommen, ihr begehrt seines Chefes Weibe."
Marcus-Zeus dachte nach, um wen in seinem Harem es sich handeln sollte. Kontakt zu solchen Gestalten konnte eigentlich nur seine Hexe haben.
Der Vorsäufer dachte nach, hatte er doch erst kürzlich das Gerücht über die Blitzhochzeit mit seiner Hexe zerstreuen lassen. War doch etwas durchgedrungen.
"Copper, wer war am 1.12. alles in der Vorsäuferkapelle? Beobachte alle, und finde heraus, wo die undichte Stelle liegt!"
Er grübbelte, ob er den Schritt nach vorn wagen sollte?
Zu dem gesandten gewandt sagte er:
"Bestell deinem Herren die besten Grüße, nimm diese Kiste Wein für ihn mit und sage ihm, das ich die älteren Rechte habe und wie er sehen könnte, zoffen wir uns täglich. Was gibt es besseres, um zu beweisen, das das wahre Liebe ist. Sollte er noch Fragen haben oder er eine weitere Hexe wünsche, kann och ihm einige aus meinem Harem überlassen!"
Gespeichert

n0cx
Spender
*
Offline Offline

Beiträge: 1.614


274218942
« am: 08.01.2009 01:55:21 »

Um nicht zum totalen Thread-Jacker zu werden, gibt es die Antwort hier.

MfG
Gespeichert

engywuck
Radiomoderatoren

Offline Offline

Beiträge: 3.151


Dietrich von Bern


« am: 19.02.2009 17:33:36 »

* engywuck fragt mal vorsichtig an, ob mit der nächsten H&K noch vor Weihnachten zu rechnen ist
Gespeichert

eulogy

Offline Offline

Beiträge: 1.351

eulogy


« am: 24.02.2009 12:44:11 »

jo, sogar vor der pingukalypse könnte evtl. ganz vielleicht und vorsichtig geschätzt auch eine ausgabe kommen
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
Impressum
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS